Der Katastrophenzustand wurde bis zum 8. August 2021 verlängert

Behördlich kann punktuell angeordnet werden:

Körpertemperaturmessungen mit nicht-invasiven Mitteln (ohne Körperkontakt)

am Arbeitsplatz, in Bildungseinrichtungen, öffentlichen Transportmitteln, kommerziellen, kulturellen und sportlichen Einrichtungen. Bei Weigerung zur Messung oder bei einer Temperatur über 38° wird der Zutritt verweigert.


Diagnostische Tests (Schnelltests)​

beim Zugang zu Gesundheitseinrichtungen, Wohnheimen (Altenheimen etc), bei Ein- und Ausreise in das Staatsgebiet - auf dem Luft- oder Seeweg - und an anderen Orten nach Festlegung der nationale Gesundheitsbehörde (DGS).

Die Infektionszahlen Stand 23.7.2021
Screenshot am 23.02.2021 um 16.34.29.png
14 Tages Inzidenz auf 100.000 Einwohner

  • weiß = geringes Ansteckungsrisiko
  • gelb = erhöhtes Ansteckungsrisiko
  • orange = sehr hohes Ansteckungsrisiko
  • rot = extrem hohes Ansteckungsrisiko

wenn Sie in das Bild klicken, so können Sie die Inzidenzwerte der einzelnen Bezirke abrufen. Um einen Vergleich mit deutschen Werten zu haben, müssen Sie diese halbieren, da Deutschland mit einer 7 Tages Inzidenz rechnet.



Die Regierung schätzt die Änderungen der Infektionsraten jetzt wöchentlich ein und der „Katastrophenzustand“ bleibt vorläufig bis zum 8. August um 23.59 Uhr bestehen.

Risikoeinstufung der Kreisbezirke ab dem 22. Juli 2021​


Risiko.jpg

Risikogebiete.jpg

Regeln im gesamten Land (weiße oder grüne Kreisbezirke):

  • Homeoffice empfohlen, wann immer es die Tätigkeit erlaubt
  • Restaurants, Cafes und Pastelarias dürfen bis 00:00 Zutritt gewähren und müssen um 01:00 schließen (innen max. 6 Personen/Gruppe, außen max. 10 Personen/Gruppe)
  • für den Zutritt in touristische Einrichtungen (Hotels, Hostels und Ferienwohnungen) ist das Digitale Zertifikat oder ein negativer Test vorgeschrieben
  • kulturelle Einrichtungen dürfen bis 00:00 Zutritt gewähren und müssen um 01:00 schließen. (Kapazitätsbegrenzung auf max. 50% um Abstände zwischen den Besuchern zu garantieren)
  • Geschäfte dürfen innerhalb der genehmigten Öffnungszeiten öffnen
  • ÖPNV: nur Sitzplätze: volle Belegung; sonst 2/3 der Kapazität
  • Sport: Publikum erlaubt bei Training und Amateursportveranstaltungen, mit markierten Plätzen und entsprechend der DGS-Richtlinien
  • Hallensport mit 33 % der Kapazität erlaubt

Regeln für Kreisbezirke mit hoher Ansteckungsgefahr (orange Gebiete)​

  • Homeoffice obligatorisch, wann immer dies möglich ist
  • Ausgangssperre täglich ab 23.00 Uhr bis 5:00 Uhr
  • für die Übernachtung in Hotels, Hostels und Ferienwohnungen ist das Digitale Zertifikat oder ein negativer Test vorgeschrieben
  • Restaurants, Cafés und Pastelarias dürfen unter der Woche bis 22.30 Uhr geöffnet sein. Freitags, an Wochenenden und Feiertagen ist Essen in Innenräumen nur mit digitalem Zertifikat oder negativem Test möglich. Diese Vorzeigepflicht gilt für Cafe´s und Pastelarias nur wenn Sie Essen verkaufen. Maximal 6 Personen/Tisch, im Außenbereich 10 Personen/Tisch
  • Kulturveranstaltungen bis 22.30 Uhr
  • Hochzeiten und Taufen mit 50 % der Kapazität
  • Lebensmitteleinzelhandel bis 21:00 Uhr unter der Woche, bis 19:00 Uhr am Wochenende/an Feiertagen
  • Einzelhandel bis 21:00 Uhr
  • Sportarten ohne Publikum
  • körperliche Aktivitäten im Freien und in Fitnessstudios erlaubt
  • Freiluft-Sportanlagen, mit Kapazitäten und Regeln gemäß der Definition des DGS
  • Lojas do Cidadão nur nach Vereinbarung
hohes Risiko.jpg


Regeln für Kreisbezirke mit sehr hoher Ansteckungsgefahr (rote Gebiete)​

  • Homeoffice obligatorisch, wann immer dies möglich ist
  • Ausgangssperre ab 23.00 Uhr bis 05:00 Uhr
  • für Übernachtungen in Hotels, Hostels und Ferienwohnungen ist das Digitale Zertifikat oder ein negativer Test vorgeschrieben
  • Restaurants, Cafés und Pastelarias dürfen unter der Woche bis 22.30 Uhr geöffnet sein. Freitags, an Wochenenden und Feiertagen ist Essen in Innenräumen nur mit digitalem Zertifikat oder negativem Test möglich. Diese Vorzeigepflicht gilt für Cafe´s und Pastelarias nur wenn Sie Essen verkaufen. Maximal 4 Personen/Tisch; Außenbereich 6 Personen/Tisch
  • Kulturveranstaltungen bis 22.30 Uhr
  • Hochzeiten und Taufen mit 25 % der Kapazität
  • Einzelhandel bis 21:00 Uhr. unter der Woche und bis 15:30 Uhr am Wochenende/an Feiertagen
  • Sportarten bis zu mittlerem Risiko ohne Publikum erlaubt
  • körperliche Aktivitäten im Freien ür bis zu sechs Personen und in Fitnessstudios ohne Gruppenunterricht erlaubt
  • Freiluft-Sportanlagen, mit reduzierten Kapazitäten und Regeln gemäß der Definition des DGS
  • Lojas do Cidadão nur nach Vereinbarung
sehr hohes Risiko.jpg

Welche Tests sind erlaubt?​

  1. NAAT-Nucleinsäure-Amplifikationstests (RT-PCR, NEAR, TMA, LAMP, HDA, CRISPR, SDA usw.), durchgeführt innerhalb von 72 Stunden vor der Vorlage
  2. ein Antigen-Schnelltest (TRAg), verifiziert von einer zertifizierten Stelle, durchgeführt innerhalb von 48 Stunden vor seiner Vorlage
  3. Antigen-Schnelltest (TRAg) in Form eines Selbsttests innerhalb von 24 Stunden vor seiner Präsentation in Anwesenheit eines Arztes oder Apothekers, der die Durchführung und das entsprechende Ergebnis bescheinigt
  4. ein Antigen-Schnelltest (TRAg), in Form eines Selbsttests, am Eingang des Betriebes unter Aufsicht eines Verantwortlichen
Kinder unter 12 Jahren sind von der Testpflicht für die o.g. Zwecke befreit.


Bußgelder
Für Einzelpersonen, die sich nicht an die hier genannten Regeln halten, sind Bußgelder bis zu € 500 fällig, für Betriebe gehen sie bis zu € 10.000.

Impfungen für 23-Jährige plus:
Das Impfprogramm wurde weiter auf ab 23 -Jährige und älter ausgeweitet. Diese Personen können jetzt über die Website des Gesundheitsministeriums unter dem Link https://covid19.min-saude.pt/pedido-de-agendamento/ ihren Termin vereinbaren. Geben Sie Ihr Geburtsdatum ein, klicken Sie auf Validar und folgen Sie den Anweisungen auf den folgenden Seiten, in denen Sie auch das Datum auswählen können. Der Gesundheitsdienst wird Sie per SMS über den Zeitpunkt Ihrer Impfung informieren. Möglicherweise erhalten Sie innerhalb von 72 Stunden noch keine Antwort. Bitte haben Sie etwas Geduld. Diese Möglichkeit setzt voraus, daß Sie eine N° de Utente haben, also auch Residência (das Attestado de Residência der Gemeinde, also nur die Wohnanmeldung reicht nicht).

Strände: Sie haben vielleicht in der Presse gelesen, dass es „neue Regeln“ für die Strände gibt, aber im Wesentlichen sind dies die gleichen Regeln wie letztes Jahr, mit einigen Verbesserungen. Der Hauptunterschied besteht vielleicht darin, dass die Marinepolizei im vergangenen Jahr die Aufgabe hatte, Personen, die gegen das Gesetz verstoßen, zu beraten und zu informieren. In diesem Jahr können sie jedoch Geldstrafen gegen Personen verhängen, die die Vorschriften nicht einhalten, z. B. 1,5 m Abstand zwischen Personen, ob auf dem Weg zum Strand oder zwischen Strandliegen. Der Mindestabstand zwischen Gruppen beträgt 3 Meter. Während der Badesaison müssen Sie beim Betreten des Strandes, der Restaurants und der Umkleidekabinen Masken tragen. Denken Sie auch daran, dass Sport/Spiele mit zwei oder mehr Personen verboten sind.

Das Ampelsystem an den Zugängen zu den Stränden wird beibehalten, aber die jeweiligen Kapazitäten werden angepasst: bei 50% ist die Ampel grün, zwischen 50% und 90% gelb und bei über 90% rot und daher der Zugang zum Strand verboten.

Flüge nach Portugal:
Hinsichtlich der Flüge aus Ländern außerhalb der EU/Schengen-Gebiete muss eine Reise nach Portugal einen triftigen Grund haben, unter anderem, damit ausländische Residenten in ihre Wohnungen in Portugal zurückkehren können. Ein negativer Covid-PCR-RT-Test muss 72 Stunden vor dem Boarding gemacht werden.

Bei der Einreise nach Portugal auf dem Luftweg, egal aus welchem Land, wird ein PCR Test verlangt; ein Schnelltest oder ein Anti-Gen Test genügt jetzt bei Einreise aus nicht Risikogebieten (z.B. Deutschland), wenn er nicht älter als 24 Stunden ist. Quelle: Resolução do Conselho de Ministros 74-A/2021, 2021-06-09. Bereits Genesene oder vollständig Geimpfte benötigen keinen Test bei Vorlage des Impfausweises oder des digitalen QR-Codes

Auszufüllen ist dieses Einreiseformular: Turismo de Portugal - Clean & Safe

Besucher aus Ländern mit hoher Inzidenz sind zu einer 14-tägigen obligatorischen Quarantäne in Portugal verpflichtet und müssen sich vor der Einreise unter https://travel.sef.pt beim SEF – Serviço de Estrangeiros e Fronteiras (Ausländeramt) registrieren; hier können sie auswählen, aus welchem Land sie einreisen möchten und das entsprechende Formular ausfüllen. (Derzeit ist dies vorgeschrieben für die Länder Brasilien, Indien, Südafrika und Nepal)

Mitglieder aus anderen Ländern füllen eine Aufenthaltskarte aus: https://www.visitportugal.com/de/content/covid-19-measures-implemented-portugal.

Einreise nach Deutschland:​

Nachdem Portugal ab 2.7.2021 vom Risikovariantengebiet zum Hochinzidenzgebiet zurückgestuft wurde, muss neben dem PCR-Test oder Antigentest eine 10-tägige Quarantäne - eingehalten werden, die frühestens nach 5 Tagen mit einem negativen PCR- oder Antigentest aufgehoben werden kann.

Bereits Genesene oder vollständig Geimpfte benötigen keinen Test und müssen auch nicht in Quarantäne

Auszufüllen ist dieses Einreiseformular:
Digitale Einreiseanmeldung

Öffnungen in Europa:
Bei der Öffnung Europas werden die geltenden Beschränkungen von Land zu Land unterschiedlich sein. Unter dem Link: https://reopen.europa.eu/en/ (Sie können oben rechts Ihre Sprache wählen) finden Sie Informationen zu jedem Land für diejenigen, die auf dem Kontinent reisen, einschließlich Quarantäne- und Testanforderungen.

In den Restaurants gilt: Wer nicht zu dem selben Haushalt gehört, hat einen Mindestabstand von 2 Metern einzuhalten. Diagonal und nicht gegenüber

1.jpg







  • gefällt mir
Reaktionen: laluna