Aktuelles

Update Melde- und Umtauschpflicht für deutsche Führerscheine in Portugal

Wolfgang

Administrator
bist Du da sicher?

Ich habe heute dieses Schreiben von der IMT bekommen: Begebe Dich direkt nach Faro um dort digital zu unterzeichnen sowie um ein digitales Foto von Dir machen zu lassen, gehe nicht über LOS, ziehe kein Geld ein, sondern investiere einen vollen Tag und 200 km Fahrt, nur um diese Kack- Bürokratie zu befriedigen.

IMT001.jpg

Meine Frau hat noch kein Schreiben bekommen. Sie (und Du) wirst sicher auch noch angeschrieben werden. Hintergrund?
Diese tolle Regierung hat ein neues Gesetz verabschiedet, wonach Führerscheine und Pässe nur noch digital unterschrieben nach persönlichem Erscheinen und Digitalfoto gültig sind.

Doc.Lagos hat mir geraten, die nächsten Wochen nicht nach Faro zu fahren, weil es in ganz Portugal 500.000 Leute betrifft, die deswegen persönlich bei der IMT erscheinen müssen. Vielleicht haben wir ja Glück und bekommen den im Oktober 2014 beantragten Führerschein noch vorher. Allein mir fehlt der Glaube.

Machen wir ein Forumstreffen im Juli in Faro - bei der IMT.
Ich kann gar nicht so viel Essen, wie ich k...... könnte
 
Zuletzt bearbeitet:
hmm, möglicherweise hängt das damit zusammen, dass wir als pts das bereits mit unseren BIs machen bzw. jetzt CC.
Dort werden wir ja auch digital erfasst, sowie Fingerabdrücke abgenommen....
 

Wolfgang

Administrator
es betrifft auch alle Portugiesen, Nana.
Diese Kästen, die digitale Bilder machen, sind in jeder Conservatória. Auch digitale Unterschrift ist dort problemlos möglich.
Aber nein - man muss zur IMT. Datenabgleich zwischen Behörden in Portugal ist scheints nicht möglich. Lieber schafft man für jede IMT- Außenstelle einen weiteren Apparat an und zwingt die Leute einen Weg von knapp 200 km und zu einem Verlust eines ganzen Tages.
 

Wolfgang

Administrator
Das wird per Gesetz unterbunden. Personenbezogene Daten dürfen nicht gekreuzt werden

Ach jetzt weiß ich auch, warum man zu jedem neuen Vorgang egal auf welchem Amt immer eine neue Kopie aller Papiere braucht, obwohl schon 300 Kopien dort existieren. Sinnvolle Gesetze zu machen geht offensichtlich nicht.

Heute Post vom IMTT

willkommen im Club...
 
Bom dia liebe Forianer,
bei dem Antrag auf Umtausch meines neuen deutschen befristeten Führerscheins (ausgestellt 2015) in einen portugiesischen habe ich eine interessante Information erhalten. Da ich angegeben habe, in 2 Monaten mit dem Auto nach Deutschland reisen zu wollen, hat mir die Sachbearbeiterin beim IMTT zwei Alternativen genannt:
- kurz vor Antritt der Reise kann ich meinen eingereichten Führerschein gegen eine Emfangsbestätigung beim IMTT wieder abholen, oder
- wenn die Reise kurz bevorsteht, kann ich auch sofort bei der Beantragung den deutschen Führerschein gegen eine formlose Begründung wieder mitnehmen.
Ich habe mich für die zweite Alternative entschieden und kann somit entspannt auf die Erteilung der portugiesichen Fahrerlaubnis warten.
Im einzelnen habe ich im Juni 2015 beim IMTT Leiria folgende Unterlagen eingereicht:
- den deutschen Führerschein
- Cartão de Cidadão (portugiesischer Personalausweis)
- Atestado Médico (Kosten 5 € beim Médico de Familiar im Centro de Saude).
Ein Foto hatte ich auch griffbereit, war aber nicht erforderlich, da dieses aufgrund meiner kürzlichen Beantragung eines portugiesischen Passes im gleichen Distrito auf elektronischem Wege übernommen werden konnte.
Da ich keine Avaliação Psicológica vorgelegt habe, werden die Klassen C1 und C1E gestrichen.
Ich benötige lediglich die Fahrerlaubnis für mein KFZ mit 2 To und gebremsten Anhänger mit 1,5 To. Da das Gesamtgewicht mit 3,5 To in den Bereich der europäischen (und portugiesischen) Klassen B und BE fällt, gibt es für mich keine Einschränkungen.
Die Kosten beim IMTT betragen 30 €. Der provisorische Führerschein hat eine Gültigkeit von 6 Monaten und muss verlängert werden, wenn die Lieferung des portugiesischen auf sich warten lässt. Da ich den deutschen Führerschein wieder mitnehmen konnte, spielt dies für mich keine Rolle. Allerdings wird mir der Führerschein nicht zugesendet, sondern ich muss ihn abholen.
Com os melhores cumprimentos, Juana
 
Boa tarde Wolfgang,
die 750 kg sind richtig, wenn der Anhaenger ungebremst ist.
Ist der Anhaenger gebremst, gilt die Angabe im KFZ-Schein des Zugfahrzeugs, allerdings bis zum maximalen Gesamtgewicht des Gespanns von 3,5 To (nach EU-einheitlicher Verordnung).
Weiterhin hat dies die Sachbearbeiterin im IMTT bestaetigt.
Com os melhores cumprimentos, Juana
 

Wolfgang

Administrator
würde ich mich nicht darauf verlassen. Anhänger bis maxlmal 750 kg Gesamtgewicht. Aufaufbremse haben die alle. Weil sonst dürften meine Angestellten meinen Verkaufswagen ziehen.
 
Boa tarde Wolfgang,
leider bin ich Ärztin und nicht KFZ-Mechanikerin.
Aber wir scheinen bezüglich des Anhängers ein ähnliches Problem zu haben.
Ich habe die Werkstatt befragt und mir versichern lassen, dass der Anhänger eine "eigenständige" Bremsanlage hat und unter dem Begriff "gebremst" fällt . Dies im Gegensatz zu "ungebremst". Die technischen Einzelheiten kann ich nicht beantworten. Ich habe aber eine portugiesische TŰV-Abnahme für das Gespann mit dem KFZ im Zusammenhang mit dem Führerschein B und B1 erfolgreich absolviert.
Com os melhores comprimentos, Juana
 

Wolfgang

Administrator
nun ja... die Bremsanlage habe ich auch in meinen Verkaufswagen, der mehr als 750 kg hat (ohne die hätte ich auch in Deutschland keinen TÜV bekommen) und auch insgesamt unter 3,5 Tonnen (incl. Zugfahrzeug). Ich musste die Klassen C1 und C2 nachweisen mittels Reaktionstest beim Amtsarzt in Portimão. Sonst hätte ich meinen Verkaufswagen nicht mehr ziehen dürfen. Mit einem normalen portugiesischen Führerschein dürfen Anhänger über 750 kg Gesamtgewicht nicht gezogen werden. Gebremst oder ungebremst spielt im nationalen Recht keine Rolle
 
Bom dia,
die zulässige Anhängerlast entnimmt man dem Fahrzeugschein eines portugiesischen KFZ unter (O1) "Peso bruto rebocável c/travão (em kg)" (Bruttogewicht des Anhängers mit Bremse), im Normalfall ca. 1500 kg, und unter (O2) "Peso bruto rebocável s/travão (em kg)" (... ohne Bremse), ca. 750 kg.
Neben dem IMTT Leiria hat mir auch das IMTT Lisboa das Führen eines Fahrzeuggespanns von 3,5 To mit der Führerscheinklasse B bestätigt (Stand Juni 2015).
Die Vorschriften sind ggf. im Zeitablauf Änderungen unterworfen. Ich habe auch schon erfahren müssen, das die Sachbearbeitung im öffentlichen Dienst je nach Distrito (Bezirk) voneinander abweicht.
Melhores cumprimentos
 

Wolfgang

Administrator
ich habe jetzt nochmals nachgesehen. Du hast recht, Juana.
Auf der sicheren Seite ist man mit Klasse BE.
Alle meine bisherigen Infos waren seitens der GNR bei Klasse B so, dass der Anhänger maximal 750 kg haben darf.
Das Gesamtgespann darf nicht mehr als 3500 kg haben, dann kann auch der Anhänger über 750 kg haben.

 

Wolfgang

Administrator
Loja do Cidadão heißen die neuen Bürgerbüros (ESA berichtete)

Portugiesen können dort ihre Führerscheine verlängern. Ausländer leider nicht. Ich war heute bei meinem Despachante in Lagos und er hat mir versichert, dass der Weg nach Faro (bzw. zur zuständigen IMT) für Residente, die den Führerschein umtauschen müssen, leider unerlässlich ist.

Was etwas besser wurde....
Es gibt so gut wie keine Wartezeiten mehr in Faro. Wer ein Schreiben der IMT bekommen hat, sich zur Bilderstellung einzufinden, der geht mit diesem Schreiben zu dem Security-Mann und der schickt einen gleich richtig zu dem Bildautomaten.

An Papieren wird dort benötigt:

Das Schreiben der IMT
den vorläufig ausgestellten Führerschein
die Residênçia permanente
oder Attestado de Residênçia PLUS gültigem Ausweis (Personalausweis oder Reisepass)

Ich werde das wohl nächste Woche in Angriff nehmen
 

Wolfgang

Administrator
IMTT Lisboa das Führen eines Fahrzeuggespanns von 3,5 To mit der Führerscheinklasse B

Das gilt in Portugal für z. B. ein Wohnmobil mit kleinem Anhänger bis 750 kg. Dieses Gespann darf bis 3,5 Tonnen gefahren werden. Es gibt in Portugal aber den Anhängerschein (Klasse BE). Der muß hier bei der Fahrschule mit praktischer Prüfung zusätzlich gemacht werden, damit man Anhänger über 750 kg ziehen darf. Eine Angestellte von mir hat den extra machen müssen, weil sie ihren Führerschein in Portugal gemacht hatte.

Grün = Normaler Führerschein - Klassen A A1 und B - Umschreibung nur mit einem ärztlichen Attest
Gelb = incl. Anhänger über 750 kg - Klassen A A1 B und BE - zusätzliche Prüfung (mit Anhänger) bzw. bei Umschreibung zusätzlich Reaktionstest beim Amtsarzt



Die weiter oben erwähnte Aufstellung PKW- Klassen bezieht sich auf Deutschland. Portugal macht hier scheinbar wieder eine Ausnahme.
Wer Anhänger über 750 kg ziehen möchte, benötigt in Portugal für die Klasse BE eine extra Prüfung.
 

Chica

Gast
Wir waren heut morgen kurz nach 9.30 beim IMT in Faro.
Zwei unscheinbare "Büros" - in einem Nummer abholen, im anderen (in wir natürlich erst waren und in dem eine naja mittellange Schlange war) nur das Foto machen. Kein Parkplatz am Gebäude, aber umme Ecke war einer zu finden.
Beim IMT musste man den entsprechenden Brief vorzeigen, außerdem residência permanente (bzw. Pass und Certificado de Registro de Cidadão da União Europeia).
Dann wurde Foto gemacht und nach Aussage des fotografierenden IMT-Mitarbeiters kommt der Führerschein nun in zwei bis drei Wochen ins Haus.
Was keiner von uns glaubt (wir haben aber erst im Auto drüber gelacht), aber manche ;) hoffen.
Prinzipiell waren wir um 10 Uhr fertig, wenn nicht einer von uns noch was bestätigen hätte lassen müssen, was niemand vorher auch nur ansatzweise ahnte. So wurde es dann ne halbe Stunde länger. Aber: Klimaanlage, Sitzplatz - insofern ok. :)
 

Chica

Gast
Zwei BIS DREI WOCHEN, hat er gesagt. ;)
Aber mein provisorisches Papierchen gilt eh bis Oktober. Insooooofern seh ich den drei Wochen (à la Portugal) seeeehr gelassen entgegen.
 

Wolfgang

Administrator
Ich glaube es erst, wenn der neue Führerschein im Briefkasten liegt.

Wenn man bedenkt, dass für eine einfache Ausstellung eines Führerscheines von Oktober bis jetzt an Zeit verstrichen ist und dann noch fast 300 km Fahrten notwendig waren, dann kann man seinen Führerschein gleich im Kongo umschreiben lassen, da geht das wahrscheinlich viel schneller. Ein europäischer Staat sieht anders aus.
 

Chica

Gast
Isch gebe 'iermit zu Kund und Wissen: Isch 'abe meinen Führerschein.
:dance:
Die Benachrichtigung (weil per Einschreiben) war schon am MO im Briefkasten, aber da hatte ich keine Post rausgeholt.
 

Wolfgang

Administrator
Glückwunsch. Wir haben noch nix. Waren am selben Tag zur selben Zeit in der IMT - aber scheinbar fangen die mit dem Alphabet von hinten an
 

Wolfgang

Administrator
Heute sind unsere Führerscheine plötzlich und unerwartet per Einschreiben auf dem Postamt eingetroffen.
Eine Odysee fand somit ein glückliches Ende. Bei mir bis 2018 - dann geht es in die "Verlängerung"
 
Olá,
nachdem anscheinend alle Fragen bez. FS-Registrierung und Umtausch geklärt zu sein scheinen, möchte ich nicht wieder von vorn beginnen, vermisse jedoch einen eindeutigen Hinweis, ob denn ein Resident mit einem zeitlich limitierten deutschen FS ebenfalls die Pflicht hätte, diesen registrieren zu lassen. Man kann die Aussage von der Botschaft (Zitat unten) so oder so interpretieren, es ist dort nur vom unbefristeten deutschen FS die Rede.

Ich denke, die Registrierung hat damit zu tun, dass man die Adresse des FS-Besitzers irgendwo gespeichert haben möchte und das würde dann auch bedeuten, dass man die Registrierung bei Wohnsitzwechsel (innerhalb Portugals) erneuern müsste, egal ob mit unbefristetem oder zeitlich befristetem deutschen FS. Liege ich damit richtig? Mir erschiene das logisch, aber das hat ja nichts zu sagen.

Kann jemand dazu fundierte Angaben machen? :yes:

Zitat vom Themenstarter (Chica):
Seit Inkrafttreten des Decreto-Lei No. 138/2012 sind in Portugal wohnhafte Inhaber eines unbefristeten deutschen Führerscheins verpflichtet, den Führerschein nicht nur beim IMTT zu registrieren, sondern dessen Gültigkeit auch innerhalb von zwei Jahren bestätigen lassen.


Vielen Dank und até logo,
Bert
 

Wolfgang

Administrator
Hallo Bert.

Der deutsche, neue Führerschein, hat eine Befristung von 15 Jahren. Das zählt in Portugal nicht als befristet.

Deutsche, die ständig in Portugal wohnen, haben sich nach den gleichen Gesetzen zu richten, wie Portugiesen. Und damit ist es erforderlich, dass der deutsche Führerschein spätestens nach 2 Jahren residençia umgetauscht wird.

Es sind in Portugal zur Verlängerung medizinische Atteste erforderlich, je nach Alter und Führerscheinart. Portugal kann das im Rahmen der Gleichbehandlung verlangen und macht das auch. Deshalb ist der deutsche Führerschein in jedem Fall umzutauschen in einen portugiesischen. Dafür hat man 2 Jahre Zeit. Nach Ablauf ist es eine Ordnungswidrigkeit, die mit 600 € geahndet wird.

Ich hatte auch die Auffassung vertreten, dass ein befristeter, deutscher Führerschein nicht vom Umtausch betroffen ist. Diese Annahme war jedoch falsch: siehe hier:
 
danke, Wolfgang,
also in Kürze: ausnahmslos jeder Inhaber eines deutschen Führerscheins muss auf jeden Fall nach Beantragung der Residência innerhalb von 2 Wochen seinen FS beim IMT registrieren lassen.

Und von mir als unbewiesene Behauptung hinzugefügt: bei Wohnungswechsel, während man noch den deutschen Führerschein hat, ist die Registrierung beim IMT zu erneuern, sonst macht eine Registrierung keinen Sinn.

Bleibt nur noch anzumerken, dass auf meinem Registrierungsnachweis steht, dass die Registrierung nach 2 Jahren zu erneuern ist (devendo revalidar o mesmo até.....) und das ist genau das, was die zuständige Mitarbeiterin des IMT mir ausdrücklich gesagt und auf dem Dokument unterstrichen hat.
Heißt: für Neu-Residenten gelten zweimal 2 Jahre bis zur Umtauschpflicht, die Erstregistrierung ist nach 2 Jahren für weitere 2 Jahre zu erneuern, danach Umtausch.

Vielleicht mag die 2-Jahresfrist für diejenigen gelten, die bereits vorher schon Residenten waren.

Com mts. cumprimentos,
Bert
 

Wolfgang

Administrator
nach Beantragung der Residência innerhalb von 2 Wochen seinen FS beim IMT registrieren

ja

bei Wohnungswechsel, während man noch den deutschen Führerschein hat, ist die Registrierung beim IMT zu erneuern

Jeder Wohnortwechsel muss gemeldet werden, nur ist das dann keine Registrierung mehr, sondern eine Meldung zum Wohnungswechsel

dass die Registrierung nach 2 Jahren zu erneuern ist (devendo revalidar o mesmo até.....) und das ist genau das, was die zuständige Mitarbeiterin des IMT mir ausdrücklich gesagt und auf dem Dokument unterstrichen hat.

Du meldest Dich bei der IMT an mit deutschem Führerschein. Dann hast Du genau 2 Jahre Zeit. Erneuern heißt nichts anderes als umtauschen und darauf hat der IMT Mitarbeiter explizit hingewiesen.

Heißt: für Neu-Residenten gelten zweimal 2 Jahre bis zur Umtauschpflicht, die Erstregistrierung ist nach 2 Jahren für weitere 2 Jahre zu erneuern, danach Umtausch.

Nein, weil dann wären es ja 4 Jahre. Für Residenten 14 Tage zur Registrierung und dann 2 Jahre bis zum Umtausch

Alles klar jetzt?
 
Hallo Leute,auch von mir heute mal eine Frage,
habe heute Bescheid bekommen ,das mein Führerschein nach 3 vergeblichen Zustellversuchen zurück gesendet wurde (es gab keine Benachrichtigung in Briefkasten ). Kann mir einer sagen ,ob und wo man den jetzt noch herbekommt,würde ihn auch persöhnlich abholen?!
 

Wolfgang

Administrator
zuständig ist:

Direção Regional de Mobilidade e Transportes do Algarve
R. Aboim Ascensão, 10/14; 8004-025 FARO
289 870 130 /
28 989 51 80
289 805 608 /
28 989 51 90
Drmt_algarve@imt-ip.pt

Dort anrufen und abklären. Kann es sein, dass zwischenzeitlich ein Adresswechsel vorliegt?