Aktuelles

Leben in Portugal Wohnort / Aufenthalt anmelden

Aufenthaltsort / Wohnort-Anmeldung:

Wann und wie muss ich mich in Portugal anmelden:


Status​
Zeitpunkt​
was ist zu beantragen​
als Tourist (aus der EU)bis zu 6 Monatekeine Anmeldung erforderlich / macht normalerweise der Campingplatz oder Vermieter
als angehender Auswanderer / Resident0-3 Monatenichts
3 MonateAtestado de residência (bei Abmeldung aus Deutschland)
ab 6 Monate (30 Tagesfrist)Certificado de Registo de Cidadão da União Europeia für 5 Jahre (CRUE)
als Residenter nach 5 Jahrenab 5 JahreBeantragung einer residência permanente, unbefristete Aufenthaltserlaubnis
bei der Ausländerbehörde (SEF) diese ist immer für 10 Jahre gültig.


Atestado de residência

attestado_de_residencia.png
Das Atestado de Residência ist eine amtliche Bestätigung, dass Ihr gewöhnlicher Wohnsitz vorübergehend in der ausstellenden Gemeinde ist, also Ihre Anmeldebescheinigung am Wohnort Man braucht sie, wenn Sie sich schon aus Deutschland abgemeldet haben, um nicht als - Bürger ohne festen Wohnsitz - zu gelten. Sie ist für 3 Monate gültig und wird vom Bürgermeister (Presidente da Junta de Freguesia) der Wohn-Gemeinde ausgestellt. Zu Erlangung genügt ein gültiger Pass (Personalausweis) und, falls Sie der Bürgermeister nicht kennt, verlangt er evtl. 2 Zeugen die bestätigen, dass Sie in der Gemeinde wohnen. Alternativ legen Sie einen gültigen Mietvertrag vor.

Diese Meldebestätigung ist der Nachweis, dass ihr gewöhnlicher Wohnort in Portugal ist. Er ist wichtig im Zusammenhang mit mehreren Fristen, die ab Wohnanmeldung beginnen - wie die 6 Monatsfrist bis zur Anmeldung eines Fahrzeugs mit nicht nationalen Kennzeichen als Umzugsgut oder auch zur Anmeldung eines Fahrzeuges mit nationalen Kennzeichen. Ebenso eine Grundvoraussetzung, wenn Sie in Portugal arbeiten oder ein Bankkonto eröffnen wollen.


Certificado de Registo de Cidadão da União Europeia (CRUE)

residencia2.png
Dauert ihr Aufenthalt länger als 6 Monate, müssen Sie sich innerhalb von 30 Tagen mit einem gültigen Reisepass oder Personalausweis in der zuständigen Bezirksverwaltung (Câmara municipal) anmelden. Das ist die amtliche Anmeldung Ihres Wohnsitzes und gleichzeitig Ihre Aufenthaltsgenehmigung für Portugal. Sie müssen zur Erlangung nachweisen, dass Sie an der Wohnadresse tatsächlich leben (z. B. mit dem vorher beantragten Atestado de Residência der Gemeinde). Nehmen Sie Ihren Mietvertrag, Grundbucheintrag oder eine Telefon- oder Stromrechnung auf Ihrem Namen ausgestellt mit, aus der Ihre portugiesische Anschrift hervorgeht. Falls Sie das nicht haben, genügen auch hier 2 Zeugen, die schriftlich bestätigen, dass Sie an der angegebenen Adresse wohnen.

Weitere Voraussetzungen für diese Aufenthaltsgenehmigung sind ein ausreichendes Vermögen und eine gültige Krankenversicherung, was Sie aber nicht nachweisen, sondern nur eidesstattlich versichern müssen (declaração sob compromisso de honra). Als Arbeitnehmer genügt der Nachweis einer Arbeitsstelle oder der Aufenthalt als Schüler/Student. Sie erhalten daraufhin nach ein paar Tagen Ihre Anmeldebescheinigung, das Certificado de Registo de Cidadão da União Europeia (CRUE).

Dieses Dokument ist für 5 Jahre gültig und kostet ca. 18 €. Eine Verlängerung ist nicht möglich. Sie müssen nach Ablauf der Gültigkeit eine residência permanente beantragen.​

Achtung: Mit Beantragung der CRUE sind Sie automatisch zu 100% in Portugal steuerpflichtig mit Ihrem Welteinkommen, weil Sie länger als 183 Tage im Jahr in Portugal leben und somit steuerrechtlich (nach EU-Richtlinien) automatisch Ihren Lebensmittelpunkt nach Portugal verlegt haben.

Cartão de Residência permanente


40503621ba.jpg
Nach Ablauf von 5 Jahren der CRUE beantragen Sie eine Daueraufenthaltsgenehmigung, Ihre residência permanente bei der Ausländerbehörde Servíço de Estrangeiros e Fronteiras (SEF). Diese ist unbefristet, muss aber alle 10 Jahre erneuert werden, wie z. B. ein Reisepass oder Personalausweis auch. Damit können Sie sich in Portugal überall ausweisen und benötigen keine deutschen Papiere mehr.​

Melden Sie sich nicht an, müssen Sie mit empfindlichen Strafen rechnen zwischen 400 und 1.500 €. Absichtlich falsch gemachte Angaben sogar 500 bis 2.500 €.


Die berühmten 183 Tage

Man kann nicht durch die Nichtbeantragung des CRUE seine Steuerpflicht verhindern. Die Steuerpflicht entsteht automatisch mit dem Ablauf des 183. Tages in dem man sich hier in Portugal aufhält (diese Tage müssen auch nicht fortlaufend sein). Zu beachten ist stets, dass die Nichteinhaltung dieser Pflicht eine Steuerhinterziehung (Achtung Straftat!!!) ist. Sollte es irgendwie herauskommen, so MUSS die Steuer nachgezahlt werden und es wird die Steuer, die in Deutschland gezahlt wurde NICHT angerechnet, da sie ja dort hätte gar nicht gezahlt werden müssen/dürfen. Hinzu kommen natürlich Strafen in Form von Geldstrafen und ggf. Freiheitsstrafe (idR nur bei hohen Beträgen). In jedem Fall ist man danach vorbestraft. Und die dann tatsächlich erfolgende Doppelzahlung plus Strafe kann dazu führen, dass das gesamte Einkommen praktisch weg ist und das für den Gesamtzeitraum bis zur Verjährung, also max. 5 Jahre."

Der Lebensmittelpunkt​

Wo befindet sich der Lebensmittelpunkt? Diese Frage ist nur sehr schwer zu beantworten. Eine sehr informative Ausführung zu diesem heiklen Thema findet sich hier:

https://www.easydigitax.de/lebensmittelpunkt/
Über den Autor
Wolfgang
Portugalforum.de recherchiert in deutschen und portugiesischen Medien tagesaktuell allgemein interessante Themen und veröffentlicht sie in eigenen Artikeln. Im Nachrichtenarchiv bleiben sie chronologisch / alphabetisch nachlesbar. Darüber hinaus haben wir alle am häufigsten aufgetretenen Fragen und wichtigste Themen im Überblick zusammengefasst und aufberereitet. Über 56700 Forenbeiträge bieten Ihnen das Schwarmwissen von unseren über 5800 Teilnehmern: Themengebiete sind

Information

Autor
Portugalforum.de - News und Wissen
Aufrufe
1.211
Aktualisiert

Kategorie Leben in Portugal

Mehr von Portugalforum.de - News und Wissen

Diesen Artikel teilen