Kontoführungsgebühren

Dieses Thema im Forum "Auswandern, Leben & Arbeiten" wurde erstellt von Chalina, 23. März 2013.

  1. Soeben sehe ich, die CGD hat uns 18 € + 0,72 € (Anuidade + Selos) in Rechnung gestellt...
    Ich wusste gar nicht, dass ich außer den 5,15 € monatlich noch was für die Multibankkarte zahlen muss.
    Eine Kredicard hab ich nicht von diesem Konto...
    Muss ich doch mal fragen gehen - sehr seltsam :confused:
     
  2. Wolfgang

    Wolfgang Administrator

    hab ich auch schon festgestgestellt, dass die eine andere Gebührenordnung jetzt haben. Mach Dich schlau, gerne....
     
  3. Die CGD ist wirklich unverschämt und man sollte wirklich dort sein Konto kündigen. Letzte Woche ruft mich ein FReund an, der mir Geld überweisen will.
    Er fragt ob ich es am gleichen Tag noch haben will. Ich denke: It's better to have as to to have not ! und sage wenn das geht. Er macht die überweisung und muss 0,80€ bezahlen. Später steht auf seinem Kontoauszug den abgebuchten Betrag, 0,80€ für die Überweisung und 22€ !!!! für eine Transferência urgente.
    22€ für eine Überweisung von einem portugiesischen Bank zu einem anderen portugiesischen Bank.
    Saravá
     
  4. Moin Sarava,

    das heisst in D Blitzüberweisung und kostet auch in D irgendwas um die 15,- bis 20,- €

    Hans
     
  5. Wolfgang

    Wolfgang Administrator

    Hier die Gebühren der Caixa Geral als pdf zum runterladen. Eine Schnellüberweisung kostet in der Tat über 20 €
     
  6. Jan

    Jan

    Hallo zusammen!

    Ja, ich war vor ein paar Tagen bei der Caixa Geral de Depósitos und habe mir mal die Konditionen geben lassen. Man erzählte mir, dass die Kosten für die Muitibanco Card jetzt auf EUR 18 raufgesetzt wurden, die für eine Credit Card bleiben gleich.

    Bei der Crédito Agrícola – wo wir mehrere Konten haben – belaufen sich inzwischen die Kosten für das Quartal auf EUR 15,60 und der Preis für die Multibanco Card aktuell auf ebenfalls EUR 13 per anno.

    Nun ja, die Multibanco Card benötigt man natürlich in Portugal, die ist ebenso wichtig wie die contribuente des Repartição de Finanças. Aber warum muss es denn eine portugiesische Credit Card sein?

    Kostenlose Karten gibt es in Deutschland sowohl bei der Ing-Diba wie auch bei der DKB. Bei beiden kann man sich von Portugal aus anmelden.

    Bei der DKB ein Formular im Internet ausfüllen und den deutschen Personalausweis einscannen. Das war’s auch schon. Ich hatte keinen und musste mir die Legitimation von unserem Anwalt bestätigen lassen; hat er kostenlos gemacht.

    Bei der Ing-Diba kann man sich via Internet, aber auch telefonisch anmelden. Die Legitimation erfolgt über eine Video-Dokumentation, die man auch mit einem Smartphone erledigen kann. Allerdings ist eine Anmeldung nur möglich, wenn man einen Wohnsitz in Deutschland hat. Ist später dann aber auch nicht Voraussetzung, denn wir haben früher unsere TAN-Listen hierher geschickt bekommen – gab keine Probleme. Auch sollte sonst mal etwas vorkommen, kommt die Post hier bei uns in Portugal an.

    Das Feinste aber ist: Abhebungen am Bankautomaten sind völlig kostenlos, und es gibt bei beiden keine sonstigen Gebühren. Alles ist total kostenfrei; Abhebungen bei der Ing-Diba in ganz Europa, bei der DKB weltweit.

    Lässt sich alles ganz prima vom Schreibtisch aus via Internet erledigen – echt super! Ich wüsste gar nicht, was ich machen würde, wenn ich nicht sämtliche Bankgeschäfte hier von Portugal aus erledigen könnte. Auch meine Arbeit erledige ich komplett vom Schreibtisch in Portugal aus. Neben einem portugiesischen Telefonanschluss laufen sämtliche Anrufe aus Deutschland über deutsche Telefonnummern zum Inlandstarif; auch das ist äußerst praktisch. Tja, die Technik bringt uns eben viele Vorteile auch hier in Portugal.

    Ein kleines Problem gibt es bei der Ing-Diba. IBAN Überweisungen gehen innerhalb Deutschlands ganz einfach via TAN aus der Liste, bei Überweisungen innerhalb der EU muss man das entweder – ist auch recht einfach – telefonisch machen oder mittels Mobil-TAN. Die wird allerdings nicht auf ein Telemóvel in Portugal gesendet, sondern nur über eine Mobilfunknummer in Deutschland.

    Das aber ist für uns auch kein Problem, denn wir haben eine Mobiltelefonnummer in Deutschland und haben die angegeben; die landet dann bei uns hier in Portugal auf einem zweiten Telefon bzw. einem Gerät mit zwei Karten. Solche Prepaidkarten gibt es ganz günstig zum Beispiel bei ALDI in Deutschland. Dabei aber auf den Tarif achten bei der Anmeldung, der auch das Gebiet der EU umfassen sollte. Kostet die erste Minute bei Gesprächen innerhalb der EU 11 Cent, wird aber nach der ersten Minute sekundengenau abgerechnet; das ist mir sympathisch. Wer aber nicht telefoniert oder sowieso länger, wobei dann die Minutenabrechnung ja nicht mehr allzu sehr ins Gewicht fällt, der ist sicherlich auch mit einer Prepaidkarte von LIDL gut bedient, denn dort kostet die Minute immer 9 Cent.

    So gesehen bräuchte man also gar keine Bank in Portugal, wenn nur die Multibanco Card nicht so wichtig wäre, weil etliche Geschäfte halt nur die akzeptieren. Bald soll es ja gar kein Bargeld mehr geben – siehe Schweden. Da kann man dann ja sowieso nur noch mit Karte bezahlen.

    Bei Überweisungen von einer portugiesischen Bank in andere Länder sollte man peinlichst genau darauf achten, dass man eine IBAN Überweisung innerhalb der EU und keine Auslandsüberweisung vornimmt; die ist auf jeden Fall immer kostenlos – sicher auch bei der Caixa Geral de Depósitos. Wir hatten den Fall vor einiger Zeit nämlich auch, als wir EUR 30 für eine Überweisung auf unserem Kontoauszug vorfanden. Die hat unser Disponent dann freundlicher- und kulanterweise wieder ausgebucht.

    Es lohnt sich also, die richtige Bank zu haben und dann und wann auch mal einen Blick auf sein Konto zu werfen.

    Ach ja, auch das könnte Geld kosten. Wir sind in der Vergangenheit alle paar Wochen zur Bank gegangen und haben uns einen Auszug ausdrucken lassen. Plötzlich wollten die dafür EUR 2,50 haben. Aber man hat uns auch ein kleines Büchlein angeboten, das ähnlich aussieht wie ein Sparbuch. Damit kann man an den Schalter gehen und alle Kontobewegungen hineindrucken lassen. Kann man wohl auch selbst am Automaten machen. Das alles ist dann kostenlos.

    Und noch Eines: Überweisungen, die ich von der Crédito Agrícola vornehme, sind innerhalb von zwei Stunden auf einem Konto in Deutschland oder anderswo – umgekehrt dauert es meist drei Tage.


    Liebe Grüße
    Jan

    PS: Wer Fragen hat, darf mich gerne kontaktieren
     
  7. Nicht überall, die Volksbank nimmt 5€ !
    Saravá
     
  8. Jepp! Jahresgebühr CGD mal eben auf 18 Euronen hochgesetzt...
    Wirste nicht mal gefragt - hol dir die Infos aus "Correio da manha"... tzzz...

    Ich machs nu wie laluna und wechsel in Ruhe zur ActivoBank.
    (bis die dann auch gebührenpflichtig werden... ;) )
     
  9. laluna

    laluna Moderator

    ....bisher ist es noch gebührenfrei.

    Übrigens kann man jetzt (laut saravá) die Eröffnung des Activobank-Kontos durchführen ohne nach Lissabon zu müssen.
     

    Anhänge:

  10. .. wohl doch nicht!! Ich habe soeben ein Konto dort eröffnet, Rückmeldung " Super, herzlich Willkommen.. komma bei uns bei --> Lisboa etc."
    Keine Möglichkeit der Abgabe der Unterlagen bei einer Bank meiner Wahl. Außer der o.g. Filialen in "Weit weg".
    Ich lass das jetzt mal so in der Schwebe... vielleicht kommen die nochmal mit einer anderen Lösung. Nach Lisboa kommen wir zur Zeit erst mal nicht.
     
  11. laluna

    laluna Moderator

    Schade.....aber schreib´ denen doch mal eine Email. Vielleicht gibt es ja doch mittlerweile eine Lösung. apoioaclientes(at)activobank.pt

    Außerdem ist Lissabon in der Vorweihnachtszeit sehr schön :whistle:
     
  12. Die Mitteilung mit Lissabon kommt ja immer. Bei der Eröffnung habe ich bereits gesagt, dass ich weit weg bin von der nächsten Activobank Filiale und die Unterlagen bei Millenium anholen möchte. Da es bei uns in der nächste Stadt 2 Filialen gibt, wurde ich nochmals angerufen und konnte entscheiden bei welcher der Filiale ich sie abholen wollte. Etwa 10 Tage danach erhielt ich erneut einen Anruf mit der Mitteilung, dass ich die Unterlagen abholen könnte. Es ging alles glatt.
    Saravá
     
  13. Ich würde keine Email schicken, anrufen ist besser, denn man bekommt sofort eine Antwort.
    Saravá
     
  14. Entwarnung!!

    Gestern rief am späten Nachmittag ein freundlicher Mitarbeiter der Activobank an und fragte diverse Dinge ab...

    1. wir bekommen Post
    2. damit bitte zur Millennium Bank in Lagos
    3. Ausweis, NIB, Wasserrechnung (o.Ä.) mitnehmen
    4. 250 € hinterlegen
    5. Fertig :yes:

    Scheinbar läuft das Onlineportal auf Schmalstrom und der Rest wird dann personlich geklärt.
    Aber zumindest läuft es nach Plan! Saravas Hinweis geht auf !! TOP !!
     
    laluna und Kielian gefällt das.
  15. Frage 1: Gibt es das PDF in Englisch odersogar in D?

    Frage 2: Schnellüberweisung, lese ich.
    Pardon, möglicherweise eine dumme Frage:
    Geht da eine andere Form von Überweisungß
    Was kostet eine Überweisung vor Ort, wenn es ein Nachbar erledigt, der in PT wohnt, selbe Stadt?
    Braucht dieser Nachbar BIC und IBAN?

    Frage 3:
    Will per Online den Kontostand einsehen, habe statt EC leider nur die Visa von Caixa, kann kein Portugiesisch, habe schwere Probleme.

    3.1.Kann ich die PIN der Visa verwenden?
    3.2.Welche Passwörter brauche ich?
    3.3.WILL KEIN ONLINE-BANKING MACHEN nur Kontostand und die Abbuchungen einsehen.
     
  16. laluna

    laluna Moderator

    Hallo solomio,

    zu 1.:
    nein

    zu 2.:
    ja....eine normale Überweisung. Die kostet innerhalb von Euroland (zzgl. Norwegen, Island, Liechtenstein, Monaco) nichts, wenn SEPA-Daten vorhanden sind und es online eingereicht wird. Innerhalb PT geht es auch noch mit NIB.

    zu 3.:
    Visa (Electron) in PT ist ec bzw. Multibanco. Die Bezeichnung ec ist veraltet (und gibt es auch DE nicht mehr...)

    zu 3.1.:
    am Automaten ja; im Internet: nein

    zu 3.2.:
    welche für´s Internetbanking > hier beantragen / oder in der Bank

    zu 3.3.:
    wird so vermutlich nicht gehen, da das eine das andere einschließt, aber Du musst es ja nicht machen.
     
  17. Werde hier auf der Seite:
    Pedido de adesão ao serviço Caixadirecta
    ... an unterster Zeile nach der < N° contribuinte > gefragt.
    Wie erhalte ich diese, oder was ist das?

    Nr Codigo de acesso
    Nr ....... de empressa
    Nr ....... de utilizador
    Habe ich alles, bei dem ersten login. Komme mit der acesso immer rein.
    Aber wie komme ich an die Abbuchungs-Kontodaten?
    Für mich ein Brief mit 7 Siegeln.
     
  18. laluna

    laluna Moderator

    das ist die Steuernummer...die solltest Du haben, denn ohne diese hättest Du wohl kein Konto.

    Bei den weiteren Fragen kann ich Dir nicht helfen....ich bin schon seit Jahren kein CGD-Kunde mehr, aber geh´ doch einfach in Deine Filiale und lasse es Dir erklären oder Du wendest Dich, falls Du in DE bist, an die CGD in DE....die hatten mir damals auch bei Fragen geholfen ;-)
    https://www.cgd.pt/English/Contacts/International-Network/Pages/Germany.aspx
     
  19. hallo solomio,

    nach "Nr ....... de utilizador" klickst du "contas e ordem" (kontobewegungen), dann "saldos e movimentos".

    dann hast du deine kontobewegungen.

    lg helmut
     
  20. laluna

    laluna Moderator

    Die portugiesische Post bietet, neben der Activobank, ab sofort mit ihrer BancoCTT ein kostenloses Konto.
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen