Aktuelles

[Heise] Spanien streitet nun auch mit Portugal um "Wilde Inseln"

>News-Ticker<

Feedix
Registriert
20. Nov 2009
Beiträge
0
Das Land streite nicht nur mit Großbritannien um Gibraltar, sondern auch mit Portugal um verlassene Inseln, die zu Madeira gehören
Alle Jahre wieder kochen Konflikte um spanische Hoheitsansprüche hoch und so beschäftigt den ganzen Sommer schon der Streit um die britische Kronkolonie Gibraltar das Land und nationalistische Töne wurden zunehmend schärfer. Im Sommertheater um den Affenfelsen wurde am Dienstag ein neuer Akt im spanischen Parlament gegeben, weil Außenminister José Manuel García-Margallo sein Vorgehen im Konflikt auf eigenen Wunsch verteidigen wollte und er sprach dabei von einem "bedeutsamen Brandherd"). Noch überdeckt der Konflikt, dass sich gleichzeitig der Streit mit Portugal um eine Inselgruppe wieder zuspitzt.

Wie nun bekannt wurde, hat Spanien hat sich schon am 5. Juli schriftlich an die Vereinten Nationen (UNO) gewandt, weil es die "Wilden Inseln", die früher auch Sebaldinen oder Sebaldsinseln genannt wurden, nicht als Inseln anerkannt wissen will. Die portugiesische Regierung hat angekündigt, nachdem die portugiesische Zeitung Diário de Notícias über den Vorgang berichtete, sich ebenfalls an die UNO wenden zu wollen, um den Vorstoß zurückzuweisen. "Portugal wird schriftlich seine Position gegenüber den Vereinten Nationen wiederholen", sagte Außenminister Rui Machete.

Zwar hat Spanien nach einem Streit über die Inseln nach mehr als 550 Jahren 1997 endlich anerkannt, dass die etwa 2,5 Quadratkilometer große Hauptinsel (Selvagem Grande) und die übrigen kleineren Inseln und Felsen zu Portugal gehören, doch in einem zentralen Thema >>> weiter geht es im Originalartikel