Aktuelles

Der neue Portugal-Krimi

Mario L.

Gast
Registriert
28. Jul 2016
Beiträge
16
Website
www.mario-lima.com
Buchvorstellung: Mario Lima, Barco Negro
Ein Fall für Chefinspektor Fonseca, Mordkommission Porto

Hallo Portugal-Freunde,

wer von euch hat Lust, meinen Kriminalroman ›Barco Negro‹ zu lesen, der vor kurzem erschienen ist?
5 E-Books verschenke ich an Forumsmitglieder. Wenn ihr eins haben möchtet, schickt mir eine PN (Zum Versenden brauche ich eine E-Mail-Adresse und bitte auch die Angabe, ob Kindle oder ePUB). Es geht einfach der Reihe nach, ohne Verlosung. Also nicht zu lange warten!

›Barco Negro‹ ist die Geschichte eines mysteriösen Doppelmords, dessen Motiv in der Vergangenheit liegt. Die Polícia Judiciária ermittelt, darunter eine junge Inspektorin, die hier vor ihrem ersten Mordfall steht. Der berühmte Fado von Amália spielt natürlich auch eine Rolle, und überhaupt geht es mitten hinein in die bunte portugiesische Welt.
Mehr zu dem Buch findet ihr auf meiner Website:

http://www.mario-lima.com


Ich freue mich, von euch zu hören!

Mario


capa-bn-jpg.2469
 

Anhänge

  • Capa BN.jpg
    Capa BN.jpg
    112,6 KB · Aufrufe: 158
Registriert
9. Jul 2012
Beiträge
518
Toller Krimi, bin schon bei der Hälfte angelangt, kann ich nur empfehlen!

Vor allem interessant für mich, da die Handlung ganz in der Nähe spielt.
 
Registriert
9. Jul 2012
Beiträge
518
Habe das Buch gerade zu Ende gelesen, es hat mir sehr gut gefallen.

Viele der Handlungsorte im Buch sind mir sehr gut bekannt, wie:

PJ-Gebäude in Paranhos-Porto, Matosinhos (Monumento ao Pescador), die Gegend Perafina mit der Raffinerie, wo der Doppelmord geschah,
dann natürlich meine Nachbar-Freguesia Nogueiró in meinem Braga, dabei die Rampe im Minho-Center, die ich fast täglich benutze.

Und schließlich auch die Gegend Venda Nova beim Stausee, wo die spannende End-Handlung stattfindet.

Nur Sines mit seiner Raffinerie kenne ich nicht, alles andere im Buch sehr gut.
Ich fühlte mich in vielen Situationen, wie sie im Buch vom Autor sehr lebensnah beschrieben sind, sofort "daheim"! (Erklärungen beim Vinho-Verde Tinto, Bacalhau, laufende TV im Café usw.)

Das PJ-Gebäude in Porto kenne ich natürlich nur von aussenn!:)
 
A

Arion34

Gast
Habe das Buch gerade zu Ende gelesen, es hat mir sehr gut gefallen.

Viele der Handlungsorte im Buch sind mir sehr gut bekannt, wie:

PJ-Gebäude in Paranhos-Porto, Matosinhos (Monumento ao Pescador), die Gegend Perafina mit der Raffinerie, wo der Doppelmord geschah,
dann natürlich meine Nachbar-Freguesia Nogueiró in meinem Braga, dabei die Rampe im Minho-Center, die ich fast täglich benutze.

Und schließlich auch die Gegend Venda Nova beim Stausee, wo die spannende End-Handlung stattfindet.

Nur Sines mit seiner Raffinerie kenne ich nicht, alles andere im Buch sehr gut.
Ich fühlte mich in vielen Situationen, wie sie im Buch vom Autor sehr lebensnah beschrieben sind, sofort "daheim"! (Erklärungen beim Vinho-Verde Tinto, Bacalhau, laufende TV im Café usw.)

Das PJ-Gebäude in Porto kenne ich natürlich nur von aussenn!:)
Das sind also interessante Dinge, die Sie in dieser Stadt sehen können. Nun, ich werde nicht scheitern, dorthin zu gehen, wenn ich dort passieren.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Registriert
9. Jul 2012
Beiträge
518
Das sind also interessante Dinge, die Sie in dieser Stadt sehen können. Nun, ich werde nicht scheitern, dorthin zu gehen, wenn ich dort passieren.

Da ich zitiert wurde hier meine Bitte: Geht das auch auf Deutsch und verständlich?

Und wenn ich schon zitiert werde, dann bitte richtig und ohne den Link vom Flughafen Orly!
 

Wolfgang

Administrator
Registriert
8. Sep 2009
Beiträge
4.453
Website
www.letztebratwurst.com
danke für den Hinweis. Hatten wir übersehen - der Link ist natürlich raus und der Benutzer gesperrt. Solche Posts bitte mit "melden" kennzeichnen, damit die Moderation dann früher tätig werden kann.
 

Mario L.

Gast
Registriert
28. Jul 2016
Beiträge
16
Website
www.mario-lima.com
@tombraga
Danke, dass du das hier eingestellt hast.

Ja, Inspektor Fonseca ermittelt wieder in Porto, in einem außergewöhnlichen Mordfall mit Verbindungen nach Brasilien.
Freiexemplare habe ich diesmal leider nicht zu vergeben, die setzt der Verlag schon auf Bücherplattformen ein.
Já está nas bancas / Jetzt im Buchhandel:

TIPBNC.jpg

Hier in Portugal wurde natürlich auch schon auf die Neuerscheinung angestoßen. Wie es sich gehört, mit kühlem Vinho Verde aus beschlagenen Gläsern:

TIP.jpg

Wer mehr erfahren möchte: http://www.mario-lima.com
 
Registriert
9. Jul 2012
Beiträge
518
War wieder ein Genuss und kam zur rechten Zeit, bei dem Wetter auf der Terrasse mit einem kühlen Glas Vinho Verde Branco.

Gerade weil ich ja Porto und den Norden nach vielen Jahren (dieses Jahr 30.-jähriges Jubiläum) sehr gut kenne, war es für mich sehr interessant und real der Handlung zu folgen.
Zudem haben wir in Braga viele brasilianische Bekannte, allerdings nicht aus dem Personenkreis, der im Buch vorkommt.

Danke, Maria L. für diesen Sommergenuss 2019!
 
Ähnliche Beiträge
Beitrag erstellt von: Titel Forum Antworten Datum
Henrietta Bilawer News 5.Oktober 1910 – Ausrufung der Republik Geschichte, Kultur & Politik 0

Ähnliche Beiträge