Reisetipp Was sollte man in Portugal auf jeden Fall probieren

Dieses Thema im Forum "Essen & Trinken" wurde erstellt von thr34t, 24. April 2016.

  1. Hallo,

    die Frage steht im Titel. Was sollte man in Portugal auf jeden Fall essen/trinken? Könnt ihr mir Restaurants und Cafe in Porto und Lissabon empfehlen?

    Danke
     
  2. laluna

    laluna Moderator

    thr34t gefällt das.
  3. Café Majestic in der Rua Santa Caterina in Porto.
    Pavilhão Chinês in Lissabon für einen Drink am Abend
    Café Brasileira im Chiado in Lissabon. Der weltberühmte portugiesische Dichter Fernando Pessoa leistet euch - in Bronze- auf der Terrasse Gesellschaft.

    Gerichte:
    Bacalhau-Gerichte
    Bife a Portuguesa: Rindfleisch in einer Tonschale mit einer Scheibe Schinken und Bratkartoffeln garniert
    Frango Piri Piri: Huhnteilchen mit scharfer Sosse
    Bifana: Brötchen mit dünnen Scheibchen Schweinefleisch evtl. mit Sosse oder Senf.
    Lulas/lulinhas: Kleine Tintenfische gegrillt mit Sosse und Pommes frites oder Salzkartoffeln
    u.v.m.

    Viel Kaffeesorten:
    Café (im Süden auch Bica im Norden Cimbalino genannt)= Espresso
    Café com Leite: Grosse Tasse mit Espresso und viel warmem Milch
    Abatanado (eigentlich nur in Lx): Wie Café com Leite jedoch weniger starker Kaffee
    Galão (sehr populär besonders morgens): Glas mit Espresso und Milch und ein wenig aufgeschäumter Milch on Top
    Garoto: Espresso mit einem Bisschen Mlch
    Carioca: 2. Aufguss von einem Espresso
    Es gibt noch viele anderen Sorten, aber ich glaube diese sind die bekanntesten.
    Zu einigen gibt es noch den Zusatz wie 'escuro' für mehr Kaffee und weniger Milch (claro = umgekehrt) oder 'quente' wenn der besonders heiss sein soll.
    Capuccino kennt man auch, besonders in den Touristen Cafés. Latte (Macchiato) ist glücklicherweise -ausser bei Starbucks- hier noch unbekannt.
    Saravá
    PS Restaurant Empfehlungen hängen vom Budget ab. Im Zentrum vom Lissabon gibt es viele Touristenlokale wo die Qualität zu Wünschen übrig lässt, die Preise dafür aber hoch sind. Je weiter man sich vom Zentrum entfernt, je typischer die Restaurants und je niedriger die Preise.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. April 2016
  4. Oh ja, der Vorteil ist, dass man nach dem Verzehr die nächste 3 Tage nichts mehr zu essen braucht ;-)
    Johan
     
  5. An der Algarve empfehle ich Hähnchen piri piri (Frango piri piri), da gibt's in Guia reichlich gute Hähnchenbrater wie das Teodosio.
    Eher im Norden machen sie auch bestes Spanferkel (Leitao), sehr lecker. Und wenn auf der Karte steht Filet vom Mirandese Rind, unbedingt essen, bestes Rindfleisch.
    Ausserdem und immer wieder und an allen Küstenbereichen portugiesische Austern, Ameijoas Muscheln, Wolfsbarsch (Robalo) und andere Fische aus dem Atlantik.
    Auch Schweinefleisch mit Muschel (Carne alentejano com marisco) kann sehr lecker sein. Und gegrillter Tintenfisch und Krake. Und Salada caseiro oder picada machen sie auch meist gut.
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen