Aktuelles

Algarve für Entdecker Tourismus: Briten wollen in Portugal 2 Milliarden ausgeben

Registriert
25. Feb. 2018
Beiträge
25
41186508ls.jpg


Seit Portugal wieder auf der "grünen Liste" Großbritanniens für sichere Reiseländer steht, zeigt sich João Fernandes, Präsident des Tourismusverbandes der Algarve RTA, wieder optimistischer. Die erhöhten Buchungen für die Region lassen ihn einen positiven Sommer erwarten. "Von Großbritannien aus gibt es einen sehr starken Anstieg bei den Buchungen, sowohl bei Flügen als auch bei Unterkünften", sagte Fernandes gegenüber der Nachrichtenagentur Lusa. Fernandes vermerkte auch eine höhere Nachfrage aus Deutschland, Irland und Spanien. "Wenn nicht unvorhergesehene Ereignisse eintreten, wird die Algarve sicherlich einen besseren Sommer als im letzten Jahr haben", schätzte er ein. Hoffnung kann ihm auch eine Umfrage des britischen Reisegesundheitsportals Pratico machen.

Danach wollen britische Urlauber in diesem Jahr rund 2 Milliarden Pfund (über 2,3 Milliarden Euro) in Portugal ausgeben, das wären bei von Pratico geschätzten 2,8 Millionen Besuchern pro Kopf über 700 Pfund. Auch die Fluggesellschaften richten sich auf einen Ansturm britischer Urlauber ein. Am vergangenen Sonntag kündigte beispielsweise easyJet die Verfügbarkeit von 80.000 zusätzlichen Sitzen auf Flügen zwischen Portugal und Großbritannien an, zusätzlich zur Wiedereinführung der Strecke zwischen Newcastle und Faro. easyJet fliegt nach eigenen Aussagen in diesem Sommer von neun britischen Flughäfen (London Gatwick, London Luton, Bristol, Manchester, Birmingham, Liverpool, Edinburgh, Glasgow, Belfast) bis zu 185 Mal pro Woche auf 20 Strecken nach Portugal (Lissabon, Faro, Porto, Madeira). Auch Ryanair hat keine Zeit verloren und bietet ab dem 17. Mai 46 zusätzliche Flüge pro Woche mit 175.000 zusätzlichen Sitzen nach Faro von Stansted, Bristol, Bournemouth und Manchester an.

Einen Haken hat der aktuelle Hype allerdings. Noch gilt in Portugal die offizielle Reiseverordnung, nach der Flüge aus Großbritannien nach Portugal nur aus "essentiellen" Gründen erlaubt sind. British Airways hat deshalb, so berichten verschiedene Medien, an ihre Passagiere, die bereits einen Flug gebucht haben, Warnschreiben verschickt und vor hohen Geldstrafen gewarnt. Die Fluggesellschaft fordert die Reisenden außerdem auf, eine Erklärung mit sich zu führen, in der sie die Verantwortung für die Reise übernehmen. Dieses Problem hat auch João Fernandes erkannt. Er hofft allerdings ("alle Zeichen deuten in diese Richtung"), dass auf der regulären Sitzung des portugiesischen Ministerrats am 16. Mai die Möglichkeit von nicht-essentiellen Reisen aus Großbritannien ankündigt wird. Schon vor einiger Zeit hat Portugals Tourismusministerin Rita Marques gegenüber der BBC erklärt: "Ich glaube, dass Portugal bald einschränkungsfreies Reisen erlauben wird, nicht nur für geimpfte Menschen, sondern auch für solche, die immun sind oder negativ getestet wurden. Wir hoffen, britische Touristen ab dem 17. Mai begrüßen zu können."

Quelle: Dieser Link ist leider nicht mehr erreichbar
 

Ähnliche Beiträge

Oben