Suche möbliertes Zimmer

Dieses Thema im Forum "Haus & Wohnung" wurde erstellt von Gerald, 9. Januar 2018.

  1. Hallo.

    Ich gehe dieses Jahr in Rente und möchte nach Portugal umziehen. Deshalb suche ich quasi als ersten Stützpunkt ein günstiges möbliertes Zimmer. Es ist fast nebensächlich in welchem Ort sich dieses befindet. Möglichst jedoch nicht in einer Großstadt. Zugleich möchte ich mich in Portugal anmelden. Für die Zimmersuche und die behördliche Anmeldung suche ich die Unterstützung durch jemanden der portugiesisch spricht. Ansonsten dürfte es ohne Sprachkenntnisse ziemlich kompliziert für mich werden.

    Anschließend werde ich zurück nach Deutschland fahren und hier alles regeln (Wohnung und Garten auflösen usw.). Es sollte so bald wie möglich über die Bühne gehen.
     
  2. Wolfgang

    Wolfgang Administrator

    Die Anmeldung ist problemlos und erfolgt in jeder Stadt oder Gemeinde. Man benötigt entweder einen Mietvertrag dazu oder einen Nachweis in Form von einer port. Telefonrechnung oder Stromrechnung, aus der die Anschrift hervorgeht.

    Also erst einmal hier in Ruhe etwas vor Ort selber suchen. Mit der Wohnungsauflösung usw. würde ich noch warten, bis was Geeignetes gefunden wurde.
     
  3. Vielen Dank Wolfgang.
    Als Ausweichquartier könnte ich hier in Deutschland noch eine andere eigene Bleibe unbegrenzt nutzen. Das einzige Problem ist die Beschaffung einer Unterkunft in Portugal.
    Das Umzugsgut wird sich sowieso auf Laptop, Papiere, Bekleidung und Zahnbürste beschränken.
    Gerhard
     
  4. Hallo Gerald,
    kommst du mit Flugzeug, Zug oder Auto? Wie möchtest du dich in Portugal von A nach B bewegen? Falls ohne Auto, ist der Ort des gesuchten Zimmers schon wichtig, denn nur ab Kleinstädten aufwärts gibt es funktionierenden öffentlichen Nahverkehr. Kannst du eine andere Sprache außer Deutsch, etwas Englisch wenigstens? Dann wärest du nicht dauernd auf Übersetzer oder Dienstleister angewiesen. Wieviel darf das Zimmer kosten? Insgesamt erscheint mir deine Anfrage noch sehr unkonkret, so dass zielführende Antworten eher schwierig sind.
     
    Wolfgang gefällt das.
  5. Hallo Theophanu.
    Womit ich reise wird erst entschieden wenn ich die Adresse habe. Entweder als Mitfahrer oder mit eigenem Auto. Im Hinterland werde ich natürlich im Auto anreisen. In Städte wohl eher als Mitfahrer. Auf keinen Fall mit Flugzeug. Sprachlich kann ich mich auf Deutsch und Englisch verständigen. Zudem mit etwas französisch. Meine Erfahrungen in Spanien haben gezeigt, dass es große Probleme (auch in öffentlichen Einrichtungen wie Kliniken oder Polizei) gibt wenn man spanisch nicht beherrscht. Es geht ja nur darum, einen Mietvertrag zu erhalten und die "Certificado de registro" auszufüllen. Danach kann ich erst einmal wieder zurück nach Deutschland. Ein Übersetzer oder Dienstleister hierzu ist wohl in einer ländlichen Gegend schwer aufzutreiben. Es kann ein Zimmer ohne jeglichen Komfort sein. Also auch ohne fließendes Wasser. Somit denke ich, dass ich etwa nicht mehr als 100 Euro aufwenden muss.
    Ich denke, jetzt sollten deine Fragen beantwortet sein.
    Vielen Dank und freundliche Grüße,
    Gerald
     
  6. Hallo Gerald,
    rein aus meiner persönlichen Erfahrung meine ich, dass du eine Anmeldung zur Residencia erst nach Ablauf von mindestens 3 Monaten Aufenthalt in Portugal machen kannst.
    Zu solcher Anmeldung mag ein Mietvertrag ausreichen, aber normalerweise musst du zusätzlich oder anstelle dessen Stromrechnungen, Wasserrechnungen o.ä. auf deinen Namen lautend vorlegen.
    Als reiner Untermieter in möbliertem Zimmer wirst du nicht so leicht solche Rechnungen auf deinen Namen erhalten. Vielleicht doch besser eine kleine Wohnung für einige Zeit anmieten?
    Bei deiner Anmeldung als Resident solltest du auch überlegen ob du von den Steuervorteilen des 'Non-habitual-Resident' Gebrauch machen möchtest. Dann müsste eine entsprechende Anmeldung beim Finanzamt als NHR erfolgen.
    Viel Erfolg bei deinem Abenteuer!
     
  7. 100 Euro pro was? Nacht, Woche, Monat?

    LG Lady
     
    Hesi gefällt das.
  8. Hallo.
    Vielen Dank für die Antworten. Ich werde mich über die konkreten Vorgaben einer Anmeldung noch informieren. So weit ich weiß, ist bestimmt, dass spätestens drei Monate nach Einreise eine Anmeldung für einen Daueraufenthalt erfolgen soll. Abgesehen davon denke ich, man kann auch für ein Zimmer einen Mietvertrag erhallten. Wenn nicht, dann muss es eben ein Appartement sein. Bestimmt jedoch nicht für 100 Euro pro Tag. Der Hinweis auf den steuerlichen Aspekt ist interessant, zumindest wenn ich vor Ort bin. Bei der Adresse für die Wohnungs- oder Zimmersuche stellt sich eben wieder das erwähnte sprachliche Problem. Ein Freund hat mich heute auf zwei ihm bekannte Portugiesen hier in der Stadt hingewiesen. Ich denke, sie können mir am ehesten bei der Suche helfen bzw. etwas vermitteln.
    Gerald
     
  9. Wolfgang

    Wolfgang Administrator

    Der steuerliche Aspekt ist nur interessant, wenn eine Pension bzw. Betriebsrente bezogen wird. Der "Normalrentner" muss nach wie vor seine Rente in Deutschland versteuern, auch wenn er innerhalb der EU wohnt.

    Bei der Hilfe von Freunden eines Freundes ist das immer so eine Sache... Kann gut sein, muss aber nicht. Als erstes sollte man schon wissen, WO man wohnen will. Zu unterschiedlich sind die Bedingungen, auch in Portugal.

    Ich empfehle, zunächst mehrmals Urlaub hier zu machen, dann einen gesamten Winter. Erst dann kommen alle weiteren Fragen.
     
    urmelbass gefällt das.
  10. Wolfgang, das stimmt nicht im Bezug auf Portugal. Wenn man mehr als 183 Tage in Portugal wohnt, dem zuständigen Finanzamt in Deutschland das Formular 'Residência Fiscal' (herunterladen aus dem Site: www.portaldasfinancas.gov.pt) und auch an das FA-Neubrandenburg geschickt hat, dann bezahlt man in D keine Steuer und nur in P. Eine Kopie der portugiesischen IRS-Steuererklärung und IRS-Steuerbescheid muss im 1.Jahr an das FA-Brandenburg geschickt werden, danach auf Anfrage.
    Saravá
     
  11. Die steuerliche Seite ist etwas komplexer und hier beim Mietgesuch vielleicht nicht so ausführlich zur Erörterung nötig. Alle Interessierten können in den beiden Threads 'Steuerfreier Ruhestand' I und II alle Details einsehen.
     
    saravá gefällt das.
  12. Wolfgang

    Wolfgang Administrator

    @savará
    natürlich hast Du Recht bei einer "normalen" Residência und @Theopanu auch, wenn er darauf hinweist, dass es um eine Zimmersuche geht und nicht um steuerliche Aspekte eines Umzuges.

    Deshalb zurück zum Thema:

    In den Wintermonaten wird es leicht sein, ein Zimmer anzumieten, welches im Sommer an Touristen vermietet wird. Man kann z. B. einen unterjährigen, befristeten Mietvertrag machen und der gilt für die Anmeldung dann auch.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrer Erfahrung anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden