Aktuelles

Steuerfreier Ruhestand in Portugal?

Wolfgang

Administrator
Registriert
8. Sep 2009
Beiträge
4.534
Danke für den obigen, sehr interessanten Link. Pensionäre und Betriebsrentner sind tatsächlich für 10 Jahre von der Steuer befreit. Eine weitere Ungerechtigkeit gegenüber der Masse an "normalen" Rentenbeziehern. Nachdem alle Politiker irgendwann Pensionäre sind, ist diese "Gesetzeslücke" jedoch nicht weiter verwunderlich.
 
Registriert
23. Okt 2013
Beiträge
242
Als Betriebsrentner freue ich mich natürlich auf die - hoffentlich - noch 10 steuerfreien Jahre. Für Pensionäre ist diese Regelung ein Geschenk des Himmels, da es kaum ein DBA mit anderen Ländern gibt, in dem die Pensionen nicht in D zu versteuern wären. Für Menschen, die ausschließlich die gesetzliche Rente beziehen, wäre m.E. ein Residentenstatus in Portugal mit weiteren Schwierigkeiten, wie z.B. die KV, verbunden und damit ohnehin nicht ratsam. Aber auch hier kann ich mir folgen Weg zum Ausprobieren vorstellen: Ein paar Einnahmen in Portugal erzielen, diese, zusammen mit der gesetzlichen Rente, in Portugal beim Finanzamt zur Steuer anmelden. Es wird dann wohl ein Steuerbescheid mit -0- oder wenig Steuern auf die inländischen Einkünfte ergehen, der aber kaum explizit erwähnen würde, dass die gesetzliche Rente ger nicht verteuert wurde, sondern allenfalls Freibeträge nicht erschöpft sind. Diesen Bescheid dann in D beim zuständigen Finanzamt vorlegen zum Beweis, dass eine Besteuerung in P durchgeführt wurde. Könnte klappen:)
 
Registriert
23. Okt 2013
Beiträge
242
Sorry, Tippfehler. soll im letzten Satz heissen:.........dass die gesetzliche Rente gar nicht versteuert wurde.............
 
Registriert
1. Jan 2010
Beiträge
27
Hallo,
vergiss nicht die anderen 'schönen' Dinge: -> port. Krankenversicherung -> port. Führerschein -> ärztliche Untersuchung im Alter, um einige zu nennen.
Das gerade deutsche Beamte und nicht ehemalige Angestellte davon profitieren...., da sieht man mal wieder wer seine Schäfchen ins trockene bringen will.
 
Registriert
26. Mai 2010
Beiträge
28
Hallo mangro,
Nur so zur Info mal: in Hessen arbeiten Beamte ( Polizisten, Land Hessen Beamte, Öfftl.Dienst Beamte usw. ) 42 Std. die Woche ohne Gehaltserhöhung die letzten Jahre.(Dank sei hier an Roland Koch!!!!!!)
Angestellte arbeiten 38 Std. die Woche mit jährl. Gehaltssteigerung
d.h. in Hessen sind die Angestellten klar im Vorteil!!!!!!!
Gruß Geli
 
Registriert
18. Jun 2015
Beiträge
22
Eine Internetseite, die durchaus interessante Aspekte anspricht. Die Thema Portugal hat mich besonders interessiert. Es ist erstaunlich, wenn man sich das monatliche Archiv ansieht, wie mehrere komplexe Themen in kurzer Zeit angesprochen werden. Dies bedeutet eine intensive Internet- bzw. Literaturrecherche.

Da man nicht mit allen Themen vertraut ist, ist es nicht einfach, sich ein abschliessendes Urteil zu bilden. Das Thema Portugal ist zumindest gut recherchiert, auch wenn es in einigen Punkten, z.B. Seguranca Social und steuerlichen Auswirkungen weiterer Ausarbeitungen bedarf.

Aber als Ausgangspunkt fuer die Formulierung neuer Handlungsalternativen eine gute Informationsquelle.
 
Registriert
13. Nov 2020
Beiträge
4
Des weiteren ist zu klären die Situation der deutschen Krankenversicherung für Rentner und den Konsequenzen durch eine Abmeldung in Deutschland und Anmeldung in Portugal.
Lebt man ständig in Portugal (resident in irgend einer Form, also länger als 183 Tage im Jahr), ist man auch automatisch in Portugal krankenversichert, auch ohne Anmeldung und Beitragszahlungen. ...


Die Frage ist doch jetzt:
Muss ich dann noch in Deutschland als in Portugal lebender, steuerbefreiter Rentner trotzdem Krankenversicherungsbeiträge bezahlen? Wenn nein, bin ich dann bei einer Rückkehr nach Deutschland wieder automatisch so versichert wie vorher?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Registriert
13. Nov 2020
Beiträge
4
BOM Dia an Alle

Zweimal hat die TK meine Kündigung der Krankenversicherung der Rentner abgelehnt: " Pflichtversicherung " .
Dann habe ich einen Antrag auf Befreiung von der Krankenversicherungspflicht gestellt : Antwort der TK : "
Leider können wir sie NICHT befreien, da sie den Antrag nicht innerhalb von 3 Monaten nach Beginn der Versicherungspflicht gestellt haben " .( 2014 ).

FRAGE: Gibt es einen anderen Weg .... diese Kündigung durchzusetzen ??

VIELEN DANK
Hans R
 

Wolfgang

Administrator
Registriert
8. Sep 2009
Beiträge
4.534
Als steuerbefreiter Rentner verbleibt ihre gesetzliche Krankenversicherung der Rentner in Deutschland. Sie bezahlen also keine Steuern, sehr wohl aber die Abgabe der gesetzlichen Rentenkrankenversicherung. Hätten Sie eine Möglichkeit der Kündigung, gäbe es auch kein "Zurück" mehr. Einmal raus - immer raus. Wieso wollen Sie da raus? Vielleicht sind Sie mal froh, in Deutschland wieder in der Pflegeversicherung zu sein bzw. in Deutschland länger behandelt zu werden.
 
Registriert
13. Nov 2020
Beiträge
4
Danke für die Rückmeldungen

Meine Entscheidung Deutschland zu verlassen ist und bleibt endgültig. Darum fällt es mir schwer zu akzeptieren , daß jeden Monat Beiträge an die KV und PV fließen ( ohne ) jegliche Gegenleistung.
PS : Habe vor 3 Wochen mit Hilfe hier in Portugal Steuererklärung abgegeben. Auch eine bewusste Entscheidung für Portugal.
Darum bin ich weiter interessiert das deutsche Gesundheitssystem ohne wenn und aber hinter mir zu lassen.
Habe auch Rechtsanwälte angefragt : sie zeigen kein Interesse .
Wegen meiner Mutter hatte ich auch schon genügend Einblick in das deutsche Pflegesystem : z.B. bei Plus Minus und bei Claus Fussek kann man sich informieren wie dort gearbeitet wird.
Schema : sauber+ satt + sediert . Die Altenheime werden sogar belohnt= mehr Pflegegeld , wenn sich der Zustand der Bewohner verschlechtert ! ?
 

Wolfgang

Administrator
Registriert
8. Sep 2009
Beiträge
4.534
Ganz so ist es ja nicht. Falls Sie in Portugal ärztliche Hilfe oder Krankenhausleistungen erhalten, zahlt das ja alles ihre deutsche Krankenversicherung, weil die entstandenen Kosten im Rahmen eines bilateralen Abkommens darüber abgerechnet werden. Nehmen Sie einen Privatarzt in Anspruch, erstattet die deutsche Krankenversicherung bis zur Höhe der deutschen Regelsätze. Spätestens dann, wenn Sie eine Operation benötigen, sind sie froh, nach Deutschland zu können und sich zeitnah dort operieren zu lassen, weil die Wartezeiten in Portugal unendlich lange sein können. Manchmal zu lange. Sie verteufeln das deutsche System, ohne das portugiesische zu kennen.
 

Ähnliche Beiträge

Oben