Aktuelles

Probleme beim Ummelden eines portugiesischen Fahrzeugs nach Todesfall

Registriert
15. Nov. 2021
Beiträge
3
Hallo zusammen,
nach einem Todesfall in der Familie sollen 2 Fahrzeuge auf mich umgemeldet werden. Dazu muss ich etwas ausholen. Meine Mutter hatte keine residencia, aber trotzdem 2 Fahrzeuge auf ihren Wohnsitz in P gemeldet, von denen eines von mir gekauft und damals mangels NIF , auf sie angemeldet wurde. Nachdem ich eine NIF beantragt hatte, wurde beschlossen, den Wagen auf mich umzumelden. Leider kam ihr Tod vor 2 Jahren dazwischen. Durch die Pandemie habe ich den Behörden ihren Tod nicht rechtzeitig gemeldet, was die Ummeldung erschwert hat und die Sache darüberhinaus mir noch eine Strafe von 100% Aufschlag beschert hat.
Nach mehreren Versuchen und div. Nachträgen von Formularen konnte heute nur ein Auto umgemeldet werden.
Den Grund habe ich nicht verstanden. Aufgrund des Alters könne nur das ältere Fahrzeug ( Bj. 87 und nicht das neuere (Bj. 2005 ) umgemeldet werden.
Schlussendlich wurde dann doch das neuere umgemeldet, was ich erst zuhause bemerkt habe.
Kennt hier jemand die Hintergründe, an was das liegen könnte?
Ich bin für jeden Hinweis dankbar, auch warum eine multa von 100% fällig wird, wenn ein Todesfall in Deutschland passierte und nicht in Portugal und das ganze noch zu Beginn der Pandemie...
Besten Dank
Gruß
Jörg
 

Wolfgang

Administrator
Registriert
8. Sep. 2009
Beiträge
4.743
Das wird sich um nicht bezahlte Kfz-Steuer handeln. Die Gründe für ein Zahlungsversäumnis interessieren das Finanzamt nicht. Normalerweise sind das 2 getrennte Vorgänge. Die Nachzahlung der IUC beim Finanzamt und die Kfz-Ummeldung beim Conservatoria...
Ich würde, wenn Sie in Deutschland sind, einen Despachanten beauftragen, der das kostengünstig erledigen kann.
Wo wurde das Fahrzeug zugelassen?
 
Registriert
15. Nov. 2021
Beiträge
3
Hallo Wolfgang,
die Steuer wurde immer brav bezahlt. Das Ummelden kostet pro Fahrzeug normalerweise 65€, aber laut Bearbeiter im registo kommen 100% multa auf die Zulassung , weil der Todesfall nicht innerhalb von 90 Tagen gemeldet wurde.
Was mich aber mehr interessieren würde, warum aufgrund des Alters vermeintlich nur das ältere Fahrzeug umgemeldet werden kann. Dass es jetzt das jüngere war schiebe ich mal auf die Schusseligkeit des Bearbeiters. Es handelt sich übrigens um das registo in Monchique.
 

Wolfgang

Administrator
Registriert
8. Sep. 2009
Beiträge
4.743
Da würde ich mal bei dem oder der Vorgesetzten unschuldig fragen, ob das normal ist. Oder aber gleich zum Anwalt gehen.
 
Registriert
15. Nov. 2021
Beiträge
3
Dazu ist mein Portugiesisch leider zu schlecht...ich probiere es in Portimão,da soll es professioneller ablaufen...
 
Oben