Aktuelles

Portugiesische Steuern zahlen

laluna

Teammitglied
Registriert
30. Dez. 2010
Beiträge
1.577
Ich würde am Liebsten auf mein portugiesisches Konto verzichten und alles über deutsche Konten abwickeln. Ab 2014 sollte das (angeblich) mit dem IBAN- Mandat (EUweite Einzugsermächtigung) funktionieren.
Jetzt nehmen wir mal an, dass das bei edp, Autoversicherung etc. auch dann klappt – was ist mit den Steuern (IMI, IUC usw.)? Klar kann ich zum Finanzamt gehen und bar bezahlen (ich will mich aber nicht dort anstellen) und vielleicht klappt es auch mit dem neuen System, aber es gibt lt. der Finanzamtseite schon jetzt noch die Möglichkeit die Steuern per Überweisung zu begleichen ([DLMURL]http://info.portaldasfinancas.gov.pt/NR/rdonlyres/0810B6A6-FCE4-473C-93E0-4721E1C6E50F/0/Documento_pagamento_IVA_nao_residentesEN.pdf[/DLMURL] ).

Hat damit jemand bereits Erfahrungen gemacht?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
das sieht aus wie eine ganz normale IBAN Überweisung. Es ist die entsprechende Zahlungsnummer einzutragen, die auf dem Zahlungsbescheid angegeben ist - und dann sollte das auch problemlos funktionieren. Ich sehe da keine Schwierigkeiten, denn merke: Wenn der Staat Geld bekommen soll, dann funktioniert das zu 99,9% auch reibungslos.
 
Ich denke auch, dass es problemlos funktionieren sollte. Ich habe dummerweise schon alle Steuern für 2013 bezahlt; sonst würde ich es testen.

Hat schon jemand die o. g. Methode genutzt?
 
Nachdem ich mich in mein Konto auf der portugiesischen Finanzamtseite eingeloggt habe, wählte ich als
Suchbegriff (im oberen Bereich der Seite) das Wort "IBAN".

Auf der Seite mit den Suchergebnissen wählt man den ersten Punkt "Serviços > Situação Fiscal > Dados Pessoais > Identificação > Alterar NIB/IBAN" durch drücken von "Aceder" aus.
Nun kann man die IBAN und SWIFT/BIC-Daten hinterlegen und betätigt "senden > SUBMETER"

Etwa zwei Stunden später war in meinem "Kundenkonto" beim Finanzamt unter dem Begriff "Dados Gerais" die eingegebene
(deutsche) IBAN zu finden.

Nun gehen wir -noch eingeloggt- auf die Hauptseite des Finanzamt und wählen die Punkt "Pagamento" durch das Drücken von "Aceder".
Jetzt wählt man den Punkt "Efetuar Pedido de Adesão" und kann eine neue SEPA-Lastschrift erteilen (novo pedido).

Siehe hierzu auch diese Seite als Unterstützung!
Im Folgenden ist im pulldown-Menu auszuwählen, ob es sich um eine einmalige (pontual) oder dauerhafte/wiederkehrende (recorrente) Genehmigung (Lastschrift) handelt und welche Steuer (IMI,IUC etc.) damit zu begleichen sein soll.
Auf der rechten Seite kann man ein Enddatum und/oder einen Maximalbetrag setzen (ich habe es frei gelassen).

Diese Prozedur muss für jede gewünschte Steuer durchgeführt werden!

Nach drücken von "weiter-continuar" wird einem das SEPA-Lastschriftmandat angezeigt und man muss "confirmacao" drücken und nun noch durch Eingabe des Zugangspasswort (vom Finanzamtportal) die Lastschrift bestätigen also"elektronisch unterschreiben".

Das war es soweit. Bleibt abzuwarten, ob es klappt, aber die IMI ist ja bald fällig.


Fortsetzung folgt :cool:
 
Hallo laluna,
wir haben heute zum 1.Mal IMI Rechnung nach Dtl. bekommen. Die Jahre zuvor erhielten wir sie nach Port. Mein Portug. ist leider noch nicht so gut. Könntest du mir erklären, wie ich mich beim Finanzamt anmelden/einloggen kann um zukünftig SEPA überweisung oder Lastschrift von unserem port. Konto eintragen kann. Wäre Dir dankbar, wenn <du mir helfen könntest. Danke
Geli
 
Hallo Laluna, hat es geklappt mit der IMI?? Lieber Gruss aus Germersheim - hoffe wir sehen uns im Sommer einmal wieder!!!
 
Olá:)!

Erwartungsgemäß eher.....nein :whistle:

IMI-Steuerbescheid kam ins viaCTT-Konto mit der Angabe der Multibanco- Referenznummer. Daraufhin habe ich die Steuer"Kundenbetreuung" mit der Frage angeschrieben warum die nicht die SEPA-LS nutzen. Bisher keine Antwort. Man denkt noch....

Werde berichten.
 
!
IMI-Steuerbescheid kam ins viaCTT-Konto mit der Angabe der Multibanco- Referenznummer.

Ja - das habe ich befürchtet! Bei uns musste es auch eine Freundin via Multibanco machen und bekommt von uns dann das Geld - genau zu diesem Zweck hätte ich es toll gefunden....ich bin gespannt!!
Até breve!
 
Wenn man den Steuerbescheid erhalten hat, wie lange hat man Zeit zu zahlen?
Vielleicht weis das jemand.
Danke
 
Hallo ich weiss es nicht - auf dem Bescheid steht nur "Mes de pagamento Abril 2018 " drauf bei uns (wir zahlen Haussteuer vierteljährlich).....und ein grosser !! Hinweis mit extra Pfeil dass man es ja nun auch schon per Bankeinzug zahlen könne..... hmpf...
 
ViaCCT ist eine Seite der Post. Die ist zwar auch offiziell, aber ich denke nicht, dass die Umsetzung der SEPA-Lastschrift beim Finanzamt dort schon ins System eingepflegt wurde. Wenn die Lastschrift ordnungsgemäß ans Finanzamt erteilt wurde, sollte der Einzug auch reibungslos funktionieren, man also via CTT dann evtl. doppelt zahlen würde. Das sind wie gewohnt die Anlaufschwierigkeiten, wo der eine nicht weiß, was der andere macht. Nächstes Jahr ist das sicher behoben. Normalerweise müsste auf der Seite der CTT der Hinweis erscheinen: "wird mittels Lastschrift eingezogen".

Auch wenn das Finanzamt eine Einzugsermächtigung hat, würde ich dort trotzdem nachfragen, welche Bezahlmethode denn gilt.
 
Klar hat viaCTT.pt in diesem Fall nichts mit der Bezahlung der Steuer zu tun. Es ist lediglich eine Art "elektronischer Briefkasten" in dem auch amtliche (Steuer-)Bescheide nachweislich zugestellt werden. Sinnvoll, wenn man z. B. die deutsche Anschrift als Steueranschrift angegeben hat (dort ginge dann auch der Bescheid hin) und man in Portugal ist ;-)
In Deutschland gibt es sowas auch - bekannt als Dieser Link ist leider nicht mehr erreichbar

Auf dem Steuerbescheid steht immer auch die Bezahlfrist (als mês de pagamento); bei der IMI ist es immer der 30.4. für die Immobiliensteuer (IMI) des Vorjahres; diesmal zahlen wir also die Steuer für 2017.
Bei einer Steuerlast von +250,-/Jahr wird die IMI in 2 Teilen bezahlt (April und November) und ab 500,- in 3 Teilen (April/Juli/November).

Auf dem Steuerbescheid -sollte?!- auch vermerkt sein, wenn dieser vom Konto abgebucht wird. Bei mir steht diesmal wieder eine Referenznummer zum Bezahlen (referência para pagamento); diese braucht man zum Bezahlen via Multibanco (am Automat oder port. Onlinebanking möglich) oder im port. Postamt usw.

Wer nicht in Portugal ist, die SEPA-Lastschrift auch nicht geklappt hat und über kein port. Onlinebankkonto verfügt, kann sich hier informieren bzw. dieses Formplatt zur Bezahlung der Steuer nutzen.
http://info.portaldasfinancas.gov.pt/pt/docs/Conteudos_1pagina/Pages/portuguese-tax-system.aspx
 

Anhänge

  • Documento_pagamento_IVA_nao_residentes-EN.pdf
    57,7 KB · Aufrufe: 116
Die Antwort vom Finanzamt, warum kein Abbuchungsvermerk auf dem Steuerbescheid "IMI" ist, ist eingetroffen.

Da ich mir erlaubt habe ein deutsches Konto für die Abbuchung der Steuern anzugeben ist ein weiterer Schritt notwendig.
Man muss, unter Nennung seiner NIF, einen Nachweis von seiner Bank (im Original) an die Steuerbehörde senden. Aus Diesem soll hervorgeht, dass man der Inhaber des Kontos ist. Dies kann also z. B. auch ein Kontoauszug sein - auf dem steht schließlich die IBAN und der Kontoinhaber.

Danach ginge alles ganz schnell...hört sich so an, als würden die dann sogar diesmal noch abbuchen. Werde berichten.

Die Anschrift für die Einsendung lautet (DSRC =Direção de Serviços de Registo de Contribuintes):

DSRC
Av. João XXI, 76
1049-065 Lisboa

Wenn man ein portugiesisches Konto nutzt entfällt dieser Schritt!
 
An dieser Stelle kann ich zumindest auch einen ersten Erfolg vermelden.
Einrichtung der Einzugsermächtigung erfolgte nach lalunas Anleitung vom portug. Bankkonto.
Steuerbescheid für die IMI kam später,als in den vorherigen Jahren. Inzwischen liegt er viaCTT vor, rechts unten ist das Débito Direto Mandat vermerkt und soeben kam die Erinnerungsemail von den Finanças, dass die IMI zum 30.04 fällig wird und dass die Zahlung in Kürze durch Abbuchung erfolgen wird.
Eigentlich hab ich mir das so auch vorgestellt.
 
So. Die Portugiesen haben mich weichgekocht :weep: und ich habe nun eine port. Kontonummer für die Abbuchung der Steuern hinterlegt, da es dann ohne diesen Schritt erledigt ist:

Bei Angabe einer ausländischen IBAN (die also nicht mit PT50 beginnt) kann die Finanzbehörde nicht online die Plausibilität beim Kreditinstitut prüfen und...

Man muss, unter Nennung seiner NIF, einen Nachweis von seiner Bank (im Original) an die Steuerbehörde senden. Aus Diesem soll hervorgeht, dass man der Inhaber des Kontos ist.

Dieser muss speziell für diesen Zweck von dem -ausländischen- Kreditinstitut ausgestellt, unterschrieben und abgestempelt werden!!! :drink:

In welcher Sprache die Herrschaften das wünschen, habe ich nicht mehr gefragt....:motz:

 
Abschließend kann ich nun sagen, dass man mit portugiesischer Kontonummer binnen einer Woche im Finanzamtonlinekonto sieht, dass alles geklappt hat und nun künftig abgebucht wird.
 
Inzwischen liegt er viaCTT vor, rechts unten ist das Débito Direto Mandat vermerkt und soeben kam die Erinnerungsemail von den Finanças, dass die IMI zum 30.04 fällig wird und dass die Zahlung in Kürze durch Abbuchung erfolgen wird.
Eigentlich hab ich mir das so auch vorgestellt.

Und inzwischen wurde der Betrag auch abgebucht. Funktioniert also mit portugiesischem Konto einwandfrei.
 
Ich habe mal der neuen Frage ein eigenes Thema gegeben.

 
Hallo,
ich würde gerne den Faden aus 2018 wieder aufleben lassen.

Nach der ausgezeichneten Anleitung von laluna ist es mir gelungen, mein portugiesisches Konto beim Finanzamt zu hinterlegen. Leider scheint das Finanzamt seine Seiten beim Online-Zugang geändert zu haben.

Eine SEPA-Lastschrift zu hinterlegen funktioniert nicht mehr, wenn man sich an die Anleitung hält. Schon der Punkt "Efetuar Pedido de Adesão" taucht zumindest bei mir nicht mehr auf.

:)
 
Hallo,
ich würde gerne den Faden aus 2018 wieder aufleben lassen.

Nach der ausgezeichneten Anleitung von laluna ist es mir gelungen, mein portugiesisches Konto beim Finanzamt zu hinterlegen. Leider scheint das Finanzamt seine Seiten beim Online-Zugang geändert zu haben.

Eine SEPA-Lastschrift zu hinterlegen funktioniert nicht mehr, wenn man sich an die Anleitung hält. Schon der Punkt "Efetuar Pedido de Adesão" taucht zumindest bei mir nicht mehr auf.

:)
Korrektur: Ich hab's mittlerweile hinbekommen, kann es aber leider nicht mehr reproduzieren, um es hier zu posten.
:cry:
 
Hmmm, vielleicht so?
Ich habe gerade nachgesehen. Bei mir taucht es auf.
Im Suchfeld der Financas suche ich Débito direto.
unf finde „efetuar Pedido de Adesão „
draugeklickt kommt unten rechts ein grünes Feld mit
“ Novo pedido de Adesão„
Da müsste man jetzt eine neue Einzugsermächtigung erteilen können.
 
Hmmm, vielleicht so?
Ich habe gerade nachgesehen. Bei mir taucht es auf.
Im Suchfeld der Financas suche ich Débito direto.
unf finde „efetuar Pedido de Adesão „
draugeklickt kommt unten rechts ein grünes Feld mit
“ Novo pedido de Adesão„
Da müsste man jetzt eine neue Einzugsermächtigung erteilen können.
Genau, das ist der Weg, so hat es funktioniert.
:)
 
Zurück
Oben