Aktuelles

Namensrecht bei Hochzeit

Registriert
19. Okt. 2009
Beiträge
94
Hallo ihr Lieben,

nach 13 Jahren wilder Ehe will ich nun endlich in diesem Jahr meinen Portugiesen heiraten :yes: :kiss:
Jetzt habe ich ein Problem mit dem Namensrecht und über das Standesamt bin ich auch noch nicht so richtig weiter gekommen und hoffe daher hier kennt sich einer damit aus.

Ich heiße derzeit Antje Gr.... und mein Mann Jaime C. Pin.... G.
Ich würde gerne als neuen Namen Antje Pin.... Gr....führen.
Also den 2. Nachnamen meines Mannes plus meinen Nachnamen.
Grund dafür ist das unser Kind bereits so den Namen führt und ihn auch so behalten soll.
Ist das so möglich nach portugiesischem Recht?
 
A

auf Wunsch gelöschte Altadmine

Gast
Schreib mal die Dieser Link ist leider nicht mehr erreichbaran... die ist momentan im Kinder-Schulanfangsstress und deshalb nicht so oft on. Aber die kööööönnte was wissen.
 

Wolfgang

Administrator
Registriert
8. Sep. 2009
Beiträge
4.744
das sollte möglich sein. Hier ist eine Ausführung über das portugiesische Namensrecht. Das unter Portugal aufgeführte Beispiel (als RTF mit z. B. word zu lesen) entspricht so ziemlich dem, was Du gerne möchtest. Und danach wäre das kein großes Problem, den gewünschten Namen zu führen. Am Besten, man fragt vorher aber einen Anwalt vor Ort.

Hier eine Bescheinigung der port. Botschaft
 

Anhänge

  • portugiesischesnamensrecht.pdf
    43,9 KB · Aufrufe: 50
Registriert
19. Okt. 2009
Beiträge
94
Vielen lieben Dank für eure Hilfe Chica und Wolfgang.
Inzwischen hat sich eine sehr nette Dame vom Standesamt bei mir gemeldet die versucht es jetzt genau zu klären.
@Wolfgang: ja das hört sich gut an - warte jetzt aber mal ab was sie sagt und zur Not kann ich es ihr dann nochmal weiterleiten.
 
Registriert
19. Okt. 2009
Beiträge
94
So, leider geht es wohl nicht so wie wir es gerne hätten :weep:
Nun stehen wir vor einem Problem denn so richtig fällt uns keine Lösung ein :noplan:

Das Hauptproblem an den verschieden Möglichkeiten ist das unser Sohn einen Nachnamen meines Mannes als 3. Vornamen eingetragen hat. Damals tolle Idee - nun wird es zum Problem. Ich will gerne den Namen meines Mannes annehmen (gehört für mich dazu) aber nicht alle 3 das ist mir zu lang und für unseren Sohn auch (er hätte dann 6 Namen) :hum:. Jetzt bin ich echt ratlos was ich machen soll. Fällt euch eine Variante ein?

Mann: Jaime C..... Pi...... Gomes
Ich: Antje Gr........
Kind: Fabio J...... Pi....... Gr........
(bunt = jeweils gleiche Namen)


Ich hatte gedacht Gomes als Nachname für mich und den Kleinen aber das soll wohl weder nach deutschem noch nach portugiesischem Recht möglich sein lt. Standesamt.
Ich habe nicht gedacht was man alles beachten muß. Wenn der Sohn nen anderen Namen hat als die Mutter / Vater gibt es wohl immer wieder Probleme. Also muß er wenn dann auch nen anderen Nachnamen bekommen der zumindest gleich ist wie meiner.
 

Wolfgang

Administrator
Registriert
8. Sep. 2009
Beiträge
4.744
ist das Auskunft deutsches Standesamt? Ich würde in Portugal einen Anwalt konsultieren, da Du ja nach port. Recht getraut wirst.
 
Registriert
19. Okt. 2009
Beiträge
94
Ja sie hatte sich da wohl erkundigt. Ich soll mich ans Konsulat wenden aber in Stuttgart sind die immer nur ganz schlecht erreichbar :eek:(
 
Registriert
19. Okt. 2009
Beiträge
94
Hm... gerade kommt mir ne Idee. Geht vielleicht folgendes nach Portugiesischem Namensrecht?

Mann: Jaime C..... Pi...... Gomes
Ich: Antje Gr....... Gomes
Kind: Fabio J...... Pi....... Gr........
Gomes

Also den letzten Namen meines Mannes zu unserem ursprünglichen Familiennamen?
Nur Gomes und der alte Name weg geht lt. Standesamt nicht aber zusammen?
 

Wolfgang

Administrator
Registriert
8. Sep. 2009
Beiträge
4.744
ich kann Dir da nicht weiterhelfen und ich glaube auch kaum, dass das einer unserer User weiß, weil das sehr speziell ist, was Du wissen möchtest. Kläre das bitte mit einem Anwalt oder einem anderen Spezialisten, der sich im portugiesischen Namensrecht gut auskennt.

Diese Anwälte habe ich im Internet gefunden
 
Registriert
19. Okt. 2009
Beiträge
94
Okay wird wohl besser sein und lasse euch nun in Ruhe...
Leider keine Links mit Anwälten in deinem Text aber ich suche mal selber.
 

Nana

Gast
Registriert
8. Sep. 2009
Beiträge
1.911
Hallo Antje,

wie Chica schon sagte, steckte ein wenig im Schulstress, aber nun 3 Kindleins erfolgreich eingetütet... ähm an das neue "Wie-komme-ich-in-die-Schule"-Verfahren gewöhnt, alle haben ihre Schulbücher und -hefte, keine Elternabende mehr.... Schulzeit kann soooooo herrlich sein. Ich hab Schule schon immer gemocht. :dance: :yes:

So nu zu deinem Problem: Im portugiesischen Namenssystem ist folgende Regel üblich: Kind erhält letzten Nachnamen der Mutter und den des Vater, wobei von der Reihenfolge ist zuerst Mutter dann Vater. Nach pt-Recht hat man sicherlich mehr Freiheiten in Bezug auf welche Nachnamen dein Kind hat und ob diese identisch sind mit denen der Eltern interessiert hier auch nicht. Bei mir hat fast jeder einen anderen Namen.

Wie das nun genau ist wo du wie heiraten darfst/kannst, kann ich dir nicht unbedingt sagen. Mir ist lediglich bekannt, dass wenn du dich hier kirchlich trauen willst, bereits in D standesamtlich geheiratet haben solltest. Ob du nun im port. Konsulat heiraten kannst, um nach pt-Recht zu heiraten, kann ich dir leider nicht sagen.

Nach PT-Recht dürftest du die nachfolgende Version sicherlich umsetzen.
Mann: Jaime C..... Pi...... Gomes
Ich: Antje Gr....... Gomes
Kind: Fabio J...... Pi....... Gr........
Gomes

LG
Nana
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben