Maut, wir sind ratlos

Dieses Thema im Forum "Wohnmobile" wurde erstellt von pebiba, 17. Juli 2016.

  1. Hallo zusammen,
    Wir sind jetzt schon ein paar Tage in Portugal unterwegs (gefällt uns übrigens sehr gut), bekommen das mit der Maut aber noch nicht so wirklich auf den Schirm.
    Wir waren schon auf der A22 unterwegs, haben aber noch nirgends entdecken können, wie das mit der Maut geht.
    1.Frage:

    Wir dachten eigentlich, man müsste an so einen Punkt fahren und sich dort irgendwie erfassen lassen, damit man mittels Abbuchung bezahlt...
    Wie und was müssen wir tun?

    2.Frage:
    Da wir ja noch nicht bezahlt haben, was passiert nun? Bekommen wir Post nach Hause?
     
  2. Wolfgang

    Wolfgang Administrator

    hier werden Sie geholfen: Maut-in-Portugal.info
    Ich gehe davon aus, dass Sie mit deutschen Kennzeichen auf den Mautstrecken fahren.

    Zu Frage 1:
    Dieser Punkt ist ein sogenannter Welcome-Point der unmittelbar bei Grenzübertritt (aus Spanien kommend gleich nach der Hängebrücke) angefahren werden kann.

    [​IMG]

    Das ist offensichtlich unterblieben, also bleibt nur noch die Möglichkeit, sich eine TollCard zu kaufen (gibt es an jeder Autobahntankstelle und in jedem Postamt). Ein Wohnmobil hat Klasse 2 (sofern es 2 Achsen besitzt).

    Die Tollcard ist mit dem Handy zu aktivieren. Wie das genau funktioniert, ist auch in einem eigenen Artikel auf unserer Startseite beschrieben:

    zu Frage 2:
    Wenn Sie nichts unternehmen, werden Sie irgendwann (kann sehr lange dauern) Post in Deutschland bekommen. Ob Sie dann bezahlen, bleibt Ihnen und Ihrem Gewissen überlassen. Bisher ist noch keine Maut aus Portugal in Deutschland vollstreckt worden. Allerdings wird innerhalb von 5 Jahren bei einer Kontrolle abkassiert (Verjährung), wenn Sie mit dem selben Fahrzeug wieder in Portugal fahren.
     
  3. Ok, danke für die umfassende Information.
    Einen Welcome-Point haben wir bisher nicht gesehen, wir sind über Badajoz nach Portugal gefahren.
    Dann werden wir morgen mal zum Postamt gehen.
     
  4. Hallo,
    kann bitte mal jemand eine Gesamtansicht von solch einem Point einstellen? Ich weiß nicht, wonach ich suchen/schauen soll! Sind da Parkplätze davor?
    Danke!
     
  5. Wolfgang

    Wolfgang Administrator

    auf dem Bild oben sieht man die Ausfahrt für den Welcome-point. Steht in englisch auch dort - foreigners exit. Da fährt man nach 500 Metern rechts raus und stellt sich an einem der Easy-Toll Spuren an, bis man seine Kreditkarte in den Automaten einschieben kann. Die Quittung bitte aufbewahren

    [​IMG]
     
  6. Wolfgang

    Wolfgang Administrator

    Falls nicht an einem Welcome-point die Einreise nicht an einem Welcome-point stattfindet, nicht mit Kreditkarte bezahlt werden möchte oder der Aufenthalt länger als 30 Tage betragen wird, dann an der nächsten Autobahntankstelle eine Toll-Card kaufen und mit dem Handy aktivieren.

    Alle Infos dazu ausführlich in unserer extra Seite zur Maut

    Maut in Portugal
     
  7. Hallo Wolfgang,
    sorry, ich sehe keine besondere Säule?!
    Auf dem Foto, das sind die Kreditkartensäulen? Also 3 Spuren in diesem Fall?
    Und die "normalen" Säulen sehen genauso aus, bloß an anderen Spuren? Oder keine Säulen, da ja elektronisch abgebucht wird. Nur Kamera?

    Vielen Dank und einen schönen Abend!
     
  8. Wolfgang

    Wolfgang Administrator

    die Säulen sind diese Edelstahlkästen. In diesem Fall drei Spuren, richtig !!!!

    Es kommt darauf an, auf welchen Autobahnen man in Portugal unterwegs ist. Es gibt Autobahnen mit normalen Bezahlhäuschen, dann welche mit Ticket und Bezahlautomaten - und welche nur mit elektronischer Maut. Bitte in unserer speziellen Seite einlesen, da ist alles genauestens erklärt:
     
  9. In Frankreich sehen so die Ticketautomaten aus. Deshalb war ich unsicher!
    Ich habe auch die Karte mit der Einteilung der verschiedenen Bezahltypen gefunden.
    Vielen Dank für die Aufklärung in der entsprechenden Seite von Dir!
     
  10. Wolfgang

    Wolfgang Administrator

    Diese Welcome-points sind speziell nur für Fahrzeuge mit nicht-portugiesischen Kennzeichen gemacht worden, die dann - für maximal 30 Tage - die elektronische Maut automatisch von ihrer Kreditkarte abgezogen bekommen. Dies gilt aber nur für Autobahnstrecken mit einer elektronischer Maut.

    Mit dieser Bezahlung an einem Welcome-point kann man NICHT an den anderen Mautstrecken einfach auf der "grünen Spur" durchfahren, sondern da wird entweder - so wie schon immer - ein Ticket gezogen oder in bar bzw. Karte individuell bezahlt.
     
    Kielian gefällt das.
  11. Wolfgang

    Wolfgang Administrator

    hier noch aktuelle Bilder, wie der Welcome-point auf der A22 von Spanien nach Portugal angefahren werden kann. Gleich nach der Grenzbrücke (Hängebrücke)

    1. Hinweis: noch 500 Meter

    [​IMG]

    Nach 500 Metern die Ausfahrt

    [​IMG]

    hier raus und man kommt direkt an die 3 Easy-Toll Automaten

    [​IMG]



    [​IMG]

    Kreditkarte rein - Karte und Quittung raus

    und schon hat man für 30 Tage freie Fahrt auf allen elektronisch erfassten Mautstrecken. Bei nicht elektronisch erfassten Streckenabschnitten, also z. B. die Autobahn nach Lissabon - muss ein Ticket gezogen werden und dann entweder am Automaten oder mit Personal besetzten Bezahlhäuschen in bar oder mit Karte bezahlt werden. Man darf die grüne via verde Spur nicht benutzen. Das ist nur Fahrzeugen mit Transpondern und Bankabbuchung gestattet.
     
  12. Na wenn's jetzt nicht klappt, sollte man/ich nicht nach Portugal reisen! :D Vielen Dank!
    Muss wegen der Waldbrände nur noch einen anderen "Eingang" als geplant nehmen...
     
  13. Ich bin erstmalig mit dem PKW (mit deutschen Kennzeichen) Anfang Juni 2017 aus Salamanca bzw. Ciudad Rodrigo (Spanien), auf der E 80 kommend, nach Portugal in Richtung Caldas da Rainha eingereist. Den so genannten Welcome-Point habe ich an der Grenzübergangsstelle eher zufällig gesehen, dort gehalten, meine Kreditkarte aktiviert und einen Quittungsausdruck erhalten. Die Mautgebühren bis zum Autobahndreieck Torres Novas wurden dann mittels elektronischer Mautstellen erfasst und von Easytoll in Höhe von insgesamt 21,69 € über mein Kreditkartenkonto abgebucht. Ab dem Autobahndreieck Torres Novas wurde die Maut dann wieder auf klassische Weise mittels Ticket- und Bezahlautomat mit Bargeld oder Kreditkarte entrichtet. Soweit so gut und alles richtig gemacht!

    Bei der Rückreise auf gleichem Weg, knapp 8 Wochen später, habe ich bis zum Autobahndreieck Torres Novas die bis dahin fällige Maut auf klassische Weise entrichtet. Und das war es. Bis zur spanischen Grenze kein sogenannter Welcome-Point, kein Ticket- und kein Bezahlautomat! Allerdings die von der Hinreise bekannten elektronischen Mauterfassungsstellen mit den Informationstafeln über die jeweiligen Mautgebühren. Ich bin leider erst vor einigen Tagen auf das - übrigens sehr interessante und in jeder Beziehung lesenswerte - Portugalforum gestoßen und Dank der Forumsbeiträge weiß ich jetzt, was ich unwissentlich falsch gemacht habe. Ich hätte Portugal innerhalb von 30 Tagen schlicht und einfach wieder verlassen müssen, dann wären die fälligen Mautgebühren (für die Rückfahrt) auch über mein Kreditkartenkonto abgebucht worden!

    Bei einem über 30tägigen Aufenthalt hätte ich mir eine Toll-Card kaufen und sie über das Smartphone aktivieren müssen. Nur blöd, dass ich gar kein Smartphone, sondern nur ein ganz einfaches Uralt-Handy (zum Telefonieren) habe, welches praktisch nicht sms-sendefähig ist.

    Gruß
     
  14. Wolfgang

    Wolfgang Administrator

    alles richtig erkannt. In so einem Fall helfen die Damen und Herren an der Autobahntankstelle beim Aktivieren bzw. so alte Telefone sieht das hochmoderne portugiesische Mautsystem nicht vor. Was wiederum zum X-ten Mal bestätigt, dass das ganze System völlig an der Praxis vorbeigeht und nur der reinen Geldabzocke für ein paar Wenige dient.

    Konkret wird irgendwann in Deutschland eine Rechnung kommen, die auch nicht viel höher ausfällt, wenn man innerhalb von 14 tagen bezahlt.
     
    AmadeusHamburgo gefällt das.
  15. Hallo, wir waren im April in Portugal für 3 Nächte. Von Spanien kommend auf der A49 (ES) bzw. A22 haben wir wie beschrieben die Kreditkarte im Automaten registriert. Am dritten Tag haben wir zwischen Sagres und Faro die Maut-Autobahn benutzt und sind mehrmals unter diesen Kameras durchgefahren. Bisher wurde die Kreditkarte aber immer noch nicht belastet! Woran kann das liegen? Kann man da irgendwo nachfragen oder nachschauen? Ich möchte ungern einen riesen Strafzettel erhalten. Da wir bis jetzt unterwegs waren haben wir uns leider noch nicht früher damit befasst. Danke schonmal für die Hilfe. Liebe Grüße, Marie
     
  16. Wolfgang

    Wolfgang Administrator

    wenn am welcome point die Karte und das Fahrzeug registriert wurde, ist doch alles in Ordnung. Die Abbuchung auf der Karte erfolgt ein paar Wochen später
     
  17. Ok danke, dann übe ich mich in Geduld. Bei mir sind es mitlerweile zweianhalb monate, daher bin ich etwas verunsichert. Den Beleg von der easytoll station habe ich zumindest noch...
     
  18. Wolfgang

    Wolfgang Administrator

    Den Beleg aufbewahren. Manchmal dauert es 6 Monate und länger. Keiner weiß warum.
     
  19. Letztes jahr hatte ich für 9 Wochen den ViaVerde Transponder besorgt, speziell weil ich nicht wusste, wie ich sonst die Maut auf der A22 korrekt zahlen soll. Ist aber teuer und unpraktisch.
    Dieses jahr habe ich im Internet unter tollcard.pt gefunden, dass man eine tollcard (gilt nur für die A22) auch vorab online buchen kann.
    Hat zwar ewig gedauert (ca 3 Wochen) bis das erste mal abgebucht wurde, funktioniert aber. Gültigkeitsdauer 1 Jahr, man kann nachladen.
    Also das gleiche, was man in den Postämtern bekommt, aber man kann jederzeit überall einreisen und muss sich nicht noch irgendwo das passende ticket besorgen.
    Aber an der Mautstation an der A6 gab es doch noch eine peinliche Situation: Mann kann nur mit kleinen Scheinen bezahlen, weder Giro- noch Kreditkarte wurden akzeptiert. Und 53 Euro klein zusammenkratzen ist nicht so einfach, hat gerade gereicht. Also schon vorher sammeln!
     
  20. Wolfgang

    Wolfgang Administrator

    @Seppl
    die Hilfe-Ruftaste drücken und dem Menschen auf englisch sagen, dass man mit einem 50 € Schein bezahlen möchte. Dann wird der Automat freigeschaltet.
    Die Tollcard gilt auf allen elektronischen Mautstrecken, nicht nur auf der A22
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrer Erfahrung anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden