Kontoführungsgebühren

Dieses Thema im Forum "Auswandern, Leben & Arbeiten" wurde erstellt von Chalina, 23. März 2013.

  1. Hallo,

    muss hier in Portugal ein neues Konto eröffnen. Kann mir jemand Tipps geben welche Banken bzgl. Kontoführungsgebühren am Günstigsten sind?

    Vielen Dank und viele Grüße

    Chalina
     
  2. Olá Chalina -
    erstmal: Herzlich willkommen im Portugalforum! :)

    Zu deiner Frage:
    Es kommt darauf an, was für ein Konto eröffnen willst.
    Meines - bei der BPI - kostet Null Euro Gebühren, lediglich die ec-Karte schlägt mit um 6 Euro jährlich zu Buche.
    Allerdings: Das Konto führe ich ausschließlich online, und es muss allerdings - so stehts bei der BPI in den Geschäftsbedingungen - im Durchschnitt immer eine bestimmte Summe auf dem Konto sein.

    Schau mal hier:
    http://rep.bancobpi.pt/RepMultimedi....Contas%20de%20Dep%F3sitos%20-%20Particulares


    Alle Überweisungen/Zahlungen passieren schnell und problemlos.
    Schecks kann man sich zuschicken lassen (mache ich, weil mein "balcão", also meine Filiale denn doch nicht grad ums Eck ist).
     
  3. Hallo Chalina,

    wenn Du eine Smarte Androide bist und muito "activo":
    Banco ActivoBank
    ;)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. Dezember 2016
  4. laluna

    laluna Moderator

    Die Activo Bank macht aber nur Sinn, wenn Du in der Nähe einer Filiale wohnst; in der Algarve bzw. südl. von Lissabon gibt es keine! Die Bank erwartet nämlich, dass Du so aktiv bist und zur Kontoeröffnung dort erscheinst....

    Bei der Caixa Geral de Depositos gilt das, was Chica schreibt; m. W. machen die Banken hier keinen Preiskampf.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. März 2013
  5. Hallo zusammen,

    danke für eure raschen Antworten, hab´gar nicht erwartet, dass das so schnell geht :)

    Mache mich die nächsten Tage mal schlau und melde mich dann noch Mal.

    Viele Grüße

    Chalina
     
  6. Hallo,

    hier mal eine Liste der mögl. Banken (Liste ist unvollständig): Geld & Finanzen

    Die Banco Activo gehört zu Millennium.
    Werd morgen gleich mal hin und denen mal auf den Zahn fühlen... :cool:

    LG
    Nana
     
  7. Jan

    Jan

    Banken

    .

    Olá alle zusammen!

    Überweisungen kosten eine Menge Geld in Portugal, EUR 5,20, SEPA-Überweisungen noch rund 20 ct mehr.

    Letzteres allerdings ist nicht EU-konform, wonach Überweisungen in EU-Länder nicht teurer sein dürfen als im Inland.

    Ich war gerade letzte Woche mal bei ein paar Banken, weil mir meine - Credito Agricola - zu teuer vorkam. Aber die halten sich bei den Kosten für Überweisungen in etwa alle die Waage, nur die Kontoführungsgebühren sind sehr unterschiedlich; da bin ich noch ganz gut dran.

    @ Chica,
    du bedienst dein Konto ja online; fallen dort keine Kosten für Überweisungen an? Und wie hoch muss die Summe in etwa sein, von der du sprichst, die im Durchschnitt auf dem Konto sein muss?

    Gott sei Dank habe ich noch ein paar Konten in D, die ich online bedienen kann. Das ist ein großer Vorteil, wenn man aus so weiter Ferne auf seine Konten zugreifen kann. Oberhaupt ist das Internet eine große Hilfe auch dann, wenn man von hier aus seinen Job betreibt.


    Beste Grüße
    Jan
     
  8. Hallo Jan -
    ich zahle nix, absolut nix für Überweisungen.
    Es müssen - wenn ich das recht im Gedächtnis habe, kann mich also auch irren - ca. 1.500 Euronen aufm Konto sein.
     
  9. Hallo Jan,

    das kannst du so nicht pauschalieren. Ich zahl 8€/monat kontoführungsgebühren und hab dafür keine weiteren kosten.
    Ich hatte vorher den Standartplan mit 6€/monat und zahlte zusätzlich noch Überweisungsgebühren im Inland, die abhängig von der Überweisungssumme waren, International aber immer "nur" 1 Eur. Dazu kamen noch die Gebühren für versch. Karten und Schecks.

    Mein Tipp: Du solltest die versch. Pläne deiner Bank mal genauer unter die Lupe nehmen.

    LG
    Nana
     
  10. laluna

    laluna Moderator

    Bei der CGD kostet mein Konto nichts; nur die MB-Karte schlägt mit etwa 8 Euro /Jahr zu buche, aber man könnte alle Funktionen auch ohne diese MB-Karte (Visa Debit) nutzen - nur nicht an den POS zahlen. Allerdings muss ich immer min. 3000 Euro auf dem Konto rumliegen lassen. Siehe Preisliste CGD https://ws.cgd.pt/Precario/Precario.htm

    Bei der CA ist das anscheinend identisch: CA | Crédito Agrícola


    Ich warte „sehnsüchtig“ auf 2014; dann müsste lt. EU-Recht eigentlich das port. System wegfallen und man sollte dann EUROweit auch Einzugsermächtigungen (IBAN- Mandate) erteilen können. In D wird momentan schon umgestellt. Zurzeit habe ich das port. Konto nur wegen edp, Telecom, Wasser, Steuern etc…
     
  11. Olá zusammen,

    gebe euch jetzt mal eine Zwischeninfo. War also im Laufe der Woche bei 4 verschiedenen Banken, hier das Ergebnis:

    Milllenium
    EC-Karte Jahresgebühr 6 Euro; Einlage zur Eröffnung eines Kontos 250,00 Euro, Kontoführungsgebühr 6 Euro/Monat, Überweisungen online - egal ob in Portugal oder nach Deutschland - kostenlos. Persönliche Anmerkung: die Bankangestellte war freundlich und mehr oder weniger hilfsbereit, alle anderen Infos bekäme ich auf der Hompage von Millenium.

    Santander
    EC-Karte Jahresgebühr 16 Euro, Kontoführungsgebühr 5,00 Euro/Monat. Weiter habe ich dann nicht gefragt, die Dame dort war absolut unmotivert...

    Caixa Geral
    EC-Karte Jahresgebühr 10 Euro, Einlage zur Eröffnung eines Kontos 150 Euro, bei der genauen Höhe der Kontoführungsgebühren muss ich momentan passen - sind aber auch vom Betrag des auf dem Konto befindlichen Betrages abhängig, Überweisungen online - egal ob in Portugal oder nach Deutschland - kostenlos. Persönliche Anmerkung:
    die Bankangestellte war absolut freundlich und hat mich dann aufgrund div. Sprachprobleme mit der Hotline der Bank verbunden die mir dann dort, abenfalls sehr freundlich, weiter geholfen haben.

    BPI
    EC-Karte Jahresgebühr 7,50 Euro, Einlage zur Eröffnung eines Kontos 100 Euro, Kontoführungsgebühr auch hier abhängig von Betrag der auf dem Konto ist: <1.000 Euro - 15 Euro/3 Monate; < 2.000 Euro - 10 Euro/3 Monate; <3.000 Euro - 5 Euro/3 Monate; >3.000 Euro - kostenlos, Überweisungen online - egal ob in Portugal oder nach Deutschland kostenlos; am MB können täglich 400 Euro abgehoben werden, bei höherem Betrag fällt eine Gebühr von 2,60 Euro an. Persönliche Anmerkung: die Dame
    dort war absolut freundlich, hat alle notwendigen Unterlagen ausgedruckt und mir sehr
    gut erklärt - die Zeit spielte dabei keine Rolle.

    Ach ja, noch was: bei BPI, Millenium und Caixa Geral kann man in der ganzen Euro-Zone gebührenfrei Geld an Automaten abheben.

    So meine Lieben, das war´s von mir momentan zu diesem Thema, Fortsetzung folgt :-)

    LG
    Chalina
     
  12. Wolfgang

    Wolfgang Administrator

    vielen Dank für diese aktuellen Informationen.
     
  13. Hallo Chalina,
    nachdem du an einer anderen Stelle erwähnt hast, dass du eine feste Stelle antrittst, hättest du das bei deinen Bankgesprächen erwähnen sollen. Denn es gibt bei sämtlichen Banken eine sog. Conta Ordenado.

    Bei der Millenniumbank würden zB. die Einlage komplett wegfallen. Sie wäre auch von monatlichen Gebühren befreit, sofern dein Gehalt mindestens 500€ beträgt.

    Wie gesagt, bei den anderen Banken müsste es ähnliche Pakete geben. Also nochmal hin und nochmal vergleichen. ;)
    Schließlich weißt du ja jetzt, wonach du fragen musst.
    Das war eins der ersten Dinge, die ich hier in Portugal gelernt habe. Statt zu erwarten, der Berater würde dich schon über die Möglichkeiten in Kenntnis setzen, musst du die richtigen Fragen stelle, damit du das erhälst, was du eigentlich wolltest. :cool:

    Und innerhalb Portugal erst recht. Da spart man sich die Suche nach dem "richtigen" Automaten.
    LG
    Nana
     
  14. Jan

    Jan

    Bankgebühren

    .

    Olá Chalina,

    herzlichen Dank für deine Bemühungen; so haben wir ja alle mal einen kleinen Überblick bekommen.

    Interessant ist dabei für mich, dass Online-Überweisungen wohl generell kostenlos zu sein scheinen.

    Leider ist genau das bei meiner hiesigen Bank - die Credito Agricola - angeblich nicht möglich.

    Wir haben ein sehr freundschaftliches Verhältnis zu dem Disponenten und deshalb frage ich auch alle paar Monate mal nach, ob denn inzwischen Online-Überweisungen möglich seien. Bis heute nicht möglich bei dieser Bank, was ja doch unglaublich erscheint. Ich gehe jedes Mal mit einem vorgefertigten Blatt Papier dort hin und der freundliche Antonio gibt alle Daten selbst in den Computer ein.

    Das kann schon mal eine gute viertel Stunde dauern bei uns im Baixo Alentejo - da ticken die Uhren ja sowieso ein kleines bisschen anders. Insofern hat die Bank die hohe Gebühr dann auch redlich verdient.

    Was die Bargeldabhebung betrifft, so habe ich ein paar Credit Cards aus D, mit denen ich weltweit kostenlos abheben kann. Wäre anders ja auch ziemlich kostenintensiv, weil man hier ja nur EUR 200 jeweils abheben kann.


    Liebe Grüße
    Jan
     
  15. laluna

    laluna Moderator

    Olá,

    ist bekannt wie die Versorgung mit größeren Bargeldmengen bei der ActivoBank geregelt ist; geht das nur in deren Geschäftsstellen oder auch bei der Millennium? Auf der Internetseite habe ich nichts entdeckt.
     
  16. Hallo Jan, liebe Gemeinde!
    In Bezug auf dies Thema:
    Was die Bargeldabhebung betrifft, so habe ich ein paar Credit Cards aus D, mit denen ich weltweit kostenlos abheben kann. Wäre anders ja auch ziemlich kostenintensiv, weil man hier ja nur EUR 200 jeweils abheben kann.

    Hätt' gern mal 'ne Frage:
    Unser Credito Agricola - Mann sagte, dass mit einer MULTI BANCO CARD kostenlose Abhebungen und Transaktionen (?) möglich seien.
    Was weisst Du / wisst Ihr??

    GLG Georg
     
  17. laluna

    laluna Moderator

    Sicherlich kannst Du mit der MB- Card portugalweit kostenlos am Automat in P Geld abheben und auch Transaktionen (u. a. auch Steuern bezahlen, Handy aufladen, edp bezahlen usw.) durchführen. Die Karte kostet zw. ~5-10 Euro und das Konto kostet in P meist -wenn nicht "genug" Guthaben drauf ist- ein Entgelt.
     
  18. Diese Multibanco Card (Cartão MB) ist eine ganz normale EC-Karte. Der Unterschied zu Deutschland besteht darin, dass es eine nationale Firma ist, die diese Geldautomaten betreut und aufstellt. Somit fallen auch keine Gebühren an, wenn man an einer "fremden" Bank Geld abhebt.

    Zum anderen sind diese Terminals mit ganz vielen Funktionen ausgestattet. Wenn du eine Rechnung hast wo unten Multibanco vermerkt ist, dann brauchst du diese nur im Bereich Compras e Serviços zu übertragen und die Rechnung wird sofort beglichen. Man kann Überweisungen tätigen, die dann auch untergliedert sind in Zahlungen an den Staat (IMI, ISA, Seg. Social), ViaVerde, PrePaid Handys aufladen und noch so einiges mehr. Das ist hier ein sehr nützlicher Allrounder.

    Bezügl. den Kosten hängts ein wenig von deinem Konto ab. Es gibt Modelle, da sind 1-2 MB Karten kostenlos dabei, aber dafür ist die Kontoführungsgebühr höher, andere ist diese geringer, dafür zahlt man für alle anderen Dinge wie: Überweisungen, Schecks, Karten usw. Das ist sehr individuell und da bleibt dir nichts anderes übrig als selbst zu ermitteln, mit welcher Version du am günstigsten fährst.
     
  19. laluna

    laluna Moderator

    Seit gestern ist laluna Kunde der Activobank Simplifica
    Das Konto und auch alle Karten (Zweitkarten) kosten tatsächlich 0,-- Euro - das ist wohl einmalig in Portugal. Ich bekam sogar sofort bei Kontoeröffnung die Karten "AUSGEDRUCKT"! Alles sehr Kundenfreundlich.
     
    Emma01 gefällt das.
  20. Das klingt allerdings wirklich bestens!

    Die BPI berechnet mir eben, weil ich das Konto "runterfahre" und nur noch mit ein paar Euro drauf laufen lasse bis Ende des Jahres (um auch wirklich alle Honorarzahlungen zu "erwischen) 5 €/Monat Kontoführungsgebühr.
    Da ist jetzt leider die Fahrt nach Portimão fällig, um denen ganz zu kündigen. :(
     
  21. laluna

    laluna Moderator

    Ein "Nachteil" hat die ActivoBank allerdings. Man muss zur Eröffnung in einer der Geschäftsstellen (was noch normal ist) und die sind alle im Norden:

    Aveiro : Av Dr Lourenço Peixinho 42/44 (ao lado do Millennium Bcp)
    Braga : Pc Conde Agrolongo 52 a 55 (Campo da Vinha)
    Cascais : Centro Comercial CascaisShopping (Piso 0, perto da FNAC)
    Coimbra : Centro Comercial Dolce Vita
    Gaia : Av da República, 1368. (perto do El Corte Inglés)
    : Centro Comercial Arrábida Shopping
    Leiria : Pc Rodrigues Lobo 34 (no centro histórico atrás da fonte luminosa)
    Lisboa : Centro Comercial Amoreiras
    : Centro Comercial Atrium Saldanha – Lj 42 (entrada pela Av. Fontes Pereira de Melo)
    : Centro Comercial Vasco da Gama
    : Chiado – Rua Garrett 66
    Oeiras : Lagoas Park, Edifício 11. (Piso 0 da zona da restauração e apenas durante a semana das 10h às 18h)
    Porto : Centro Comercial NorteShopping
    : Edifício Península, na Praça do Bom Sucesso 109
     
  22. Inzwischen haben wir 2015 und die Transaktionen bei der CGD sind nicht mehr kostenlos. Egal ob In- oder EU-Land kosten sie bei mir 0,52 €. Ausserdem zahle ich quartalsweise ca. 16 € Kontoführungsgebür (Manutencao). Viel schlimmer finde ich jedoch, dass ich gezwungen wurde auf diese blöde sms-Tan umzustellen. Die Martrix ist viel sicherer. Prima ist und bleibt hoffentlich das LogIn des PW über den Bildschirm. Also es gibt viele Details auf die man achten sollte. Ich würde jetzt auch gern wechseln. Kennt jemand eine Bank, die noch normale TANs (Liste, Matrix) benutzt?

    Beijinhos
    Silvia
     
  23. laluna

    laluna Moderator

    ....die www.activobank.pt ist noch immer kostenfrei. Allerdings hat auch diese Bank das SMS-TAN - Verfahren. Eine Bank mit iTAN oder Matrix wird man immer weniger finden, da diese Systeme veraltet und angeblich unsicherer sind. Ich finde es auch praktischer, da man heutzutage eigentlich immer ein Handy dabei hat; eine iTAN-Liste oder Matrix wohl nicht immer. Ganz neu ist jetzt im Onlinebankingsektor pushTAN (eine Art SMS-TAN via App).
     
  24. Wolfgang

    Wolfgang Administrator

    Transaktionen sind bei der CGD immer noch kostenlos, wenn man mehr als 3500 € im Durchschnitt monatlich auf dem Konto hat. Es gibt zwar keine Zinsen, aber man erspart sich dadurch so um die 100 € an Gebühren jährlich (incl. der ersparten Überweisungsgebühren). Das SMS-TAN Verfahren ist für mich eigentlich kein Problem. Bei der Postbank immer erst die Karte in das Gerät, einschalten, den Abstand justieren - und dann erst eine TAN- Nummer erhalten ist wesentlich umständlicher.
     
  25. Sunrise

    Sunrise Gast

    Hallo!
    Ich hab mal ne Frage bezüglich der CGD. In den letzten Tagen habe ich versucht, eine SEPA-Überweisung nach Deutschland zu machen. Als Kosten wurden mir etwas über 31 € genannt!!! Das kann doch irgendwie nicht sein, oder??
    Kann mir ja jemand weiterhelfen??
     
  26. Sunrise

    Sunrise Gast

    Übrigens war das Geld abheben in der Schweiz ähnlich teuer! Kann das sein???
     
  27. Wolfgang

    Wolfgang Administrator

    Das wird eine Schnellüberweisung am Schalter gewesen sein. Da kostet das so viel, ja.

    Mit Onlinebanking sind es es gerade mal 0,52 €. Dafür dauert es 3 Tage, bis das Geld in Deutschland auf dem Konto ist. Wie oben bereits geschrieben, würde die Überweisung kostenfrei sein, wenn man sie online macht und im Durchschnitt mehr als 3500 € monatlich auf dem Konto hat. Dann kommt es noch auf die Höhe des Überweisungsbetrages an.

    Die genaue Preisliste der CGD findet man übrigens hier:

    https://ws.cgd.pt/Precario/Precario.pdf
     
  28. Wolfgang

    Wolfgang Administrator

    "Ausländerkonten" in der Schweiz werden seit geraumer Zeit mit höheren Gebühren belastet, weil diese Konten angeblich mehr Arbeit verursachen. Für einen Schweizer, der von seinem Konto Geld abhebt, erscheint mir das aber viel zu hoch.
     
  29. tux

    tux Gast

    Wenn ich das richtig verstanden habe, gilt diese Kontoführungsgebühr für diejenigen, die nicht mehr als 1500 Euro verdienen. Für die, die gleich oder mehr als 1500 Euro verdienen, beträgt sie 3 Euro monatlich.

    Quelle:
    http://ind.millenniumbcp.pt/pt/Articles/Documents/precario/SECCAO_01.pdf (Seite 2)
     
  30. tux

    tux Gast

    @laluna

    Eine Frage zur Activobank: Kann man mit der EC-Karte überall problemlos und gebührenfrei Geld abheben?
     
  31. laluna

    laluna Moderator

    Bei der Activobank ist eine Multibanco - VisaElectron -Karte dabei (Vergleichbar mit EC-Karte); mit dieser Karte kann man an allen Automaten in Portugal kostenfrei Geld
    abheben, am Automaten Überweisungen vornehmen, Rechnung (edp, Telecom, ViaVerde....) bezahlen und natürlich auch bei den Geschäften bezahlen. Allerdings haben einige Geschäfte mittlerweile "Kartenmindestbeträge" (z. B. PingoDoce 20,-). Die "Mutterbank" ist die millenninum bcp und die Activobank ist deren Onlinebank (eine der wenigen in P). Eine Kreditkarte gibt es auch kostenfrei dazu (hab´ich aber nicht, da ich die dt. Karten nutze)
     
    tux gefällt das.
  32. mosella

    mosella Gast

    Hallo,
    habe eine frage zur Kontoeröffnung bei der activobank, was muss man ausser einem Ausweis mitbringen?
    Grüße mosella
     
  33. laluna

    laluna Moderator

    Willkommen im Forum, mosella!

    Wenn ich mich recht entsinne (und bei allen Banken identisch):
    den Ausweis
    die pt. Steuernummer
    einen Adressnachweis (also z. B. PTelecom- oder edp-Rechnung)
    300,- Euro Ersteinlage, die aber gleich wieder abgehoben werden könnte
     
  34. Hallo,
    Wir mußten im August 2013 außerdem eine Verdienstbescheinigung vorlegen sowie die Namen der Eltern (wir haben selbst erwachsene Kinder), warum die
    Namen der Eltern ist uns bis heute ein Rätsel.
    Geli
     
  35. laluna

    laluna Moderator

    Das gibt es in Portugal (und anderen Ländern) häufiger. Vielleicht soll das ein zusätzliches Unterscheidungsmerkmal bei Namensgleichheit sein?!

    Eine Verdienstbescheinigung wollten die bei mir definitiv nicht.
     
  36. Bei uns wollten alle Banken auch

    - Ausweis
    - Steuernummer
    - Adreßnachweis

    Beim Adreßnachweis wurde es zum problem da wir zu dem zeitpunkt noch keine Rechnung der edp oder PT hatten ... und dann stellte sich raus das der Banker ein Haus neben uns wohnte und unseren (deutschen) Wagen schon gesehen hatte. Damit hatte sich dann der Adressnachweis erledigt :-)

    Hans
     
    Chica gefällt das.
  37. Manchmal gehts eben so einfach. :yes:
     
  38. Nicht nur dir, aber ich denke, dass hängt mit der früheren Verwaltung zusammen. Da konnte man sonst möglicherweise nicht mehr so eindeutig identifiziert werden.
    Heutzutage ist es dann doch eher unwahrscheinlich, dass man bei der einen oder anderen Institution plötzlich einen anderen Namen verpasst bekommt und wenn doch, fällts dann hoffentlich schneller auf. ;)
     
  39. laluna

    laluna Moderator

    Somit ist eine Kontoeröffnung bei der Activobank leichter geworden. Danke für die Info, saravá.
     
  40. Moin,

    ich musste vorgestern bei Bank Millenium mein Könto ändern. Jetzt 2 € / Monat Kontoführung für Girokonto, Multibanco-Card und ein Sparbuch mit Dauerauftrag. Dieser Dauerauftrag von min. 100,00 aufs Sparbuch war die Voraussetzung für die 2.-. Es müssen immer min. 100,- Euro auf dem Sparbuch sein.

    Für uns hat es natürich den Vorteil das wir durch die MB-Card auch nicht mehr die Abhebegebühren für die deutsche EC-Karte haben. Jetzt wird also das was man evtl. braucht gleich auf das PT-Konto überwiesen.

    Hans
     
    GeorgL8 gefällt das.

Diese Seite empfehlen