Hunde im Restaurant

Dieses Thema im Forum "Auswandern, Leben & Arbeiten" wurde erstellt von laluna, 30. Oktober 2019.

  1. laluna

    laluna Moderator

    Seit Mai 2018 dürfen Haustiere in Portugal in gastronomische Betriebe mitgenommen werden, wenn:

    -der Eigentümer es gestattet (hierzu gibt es teilweise Verbotsschilder am Eingang). Die Entscheidung liegt immer alleine beim Eigentümer.

    -das Tier an der (kurzen) Leine geführt wird oder sich in geeigneten Behältnissen befindet (z. B. bei Katzen)

    -nicht unmittelbar Kontakt zur Küche/ ausgestellten Lebensmitteln besteht


    Der Eigentümer / Betreiber des Betriebes kann den Bereich definieren (z. B. nur Terrasse oder auch im Gastraum) und eine maximale Anzahl an Tieren festlegen.

    https://sol.sapo.pt/artigo/601425/t...-permite-a-entrada-de-animais-em-restaurantes

     
    Wolfgang gefällt das.
  2. Wolfgang

    Wolfgang Administrator

    Seit Einführung des Gesetzes sind Hunde immer noch nur sehr selten von den Wirten erlaubt, leider.
     
    hanspeter gefällt das.
  3. In unserem Umfeld leben Menschen, die Hunde halten, diese Hunde möchte ich nicht in einem Restaurant, ja nicht Mal auf der Straße treffen. Deswegen mein Votum: Gott sei Dank nutzen Wirte diese Kompetenz nicht so deutlich.
     
  4. Wolfgang

    Wolfgang Administrator

    Da möchte ich aber auch nicht die Besitzer solcher Hunde neben mir sitzen haben. Wenn in Touristengebieten, die eh nur von Fremden besucht werden, Hunde angeleint dabei sind, ist mir das immer noch 100 Mal lieber als trotzig schreiende oder lärmend umher rennende unerzogene Kinder (vorwiegend aus dem in Kürze aus der EU ausscheidenden Königreiches), was leider in unserer Gegend sehr häufig der Fall ist. Im August sind die portugiesischen Kinder auch nicht viel besser und das ständige laute Mãe Mãe geht auf den Senkel. So ein Hund unterm Tisch wird dahingegen nicht einmal bemerkt. Aber das ist eine andere Diskussion. Falls sich Herr und / oder Hund nicht benehmen können, ist die Regelung sicherlich in Ordnung, falls sich Eltern und / oder Kinder nicht benehmen können, so gibt es keine Regelung. Sind ja Kinder.
     
    hanspeter gefällt das.
  5. Zumindest pinkeln die nervigen Kinder nicht an alle Ecken und Bäume :nono:;)
     
  6. Ist mir jetzt in keinem Lokal bisher passiert, dass da ein mitgebrachter Hund irgendwo hingepinkelt hat, war aber auch nicht so das Thema.

    Hundebesitzer haben sich von dieser gesetzlichen Veränderung sehr viel mehr versprochen, die Gastwirte sind noch nicht wirklich so auf diesen Trend eingestiegen. Das mag jetzt enttäuschend sein, zeigt vielleicht aber auch, dass die Ernsthaftigkeit, die Hundebesitzer dem Thema beimessen, noch nicht von allen geteilt wird.
    Offensichtlich ist für mich, man muss sich irgendwie mit dem Thema auseinandersetzen und sich arrangieren.
    Die gesetzliche Regelung lässt uns keine Wahl, auch nicht, ob wir Hunde im Lokal schreienden und herumrennenden Kindern vorziehen. Im Ernstfall wird man beides gleichzeitig antreffen und dann Wolfgang, stell dir das vor, eine Horde unerzogene Kinder mit guter englischer Aussprache jagen einen unerzogenen Köter durch das Lokal und imitieren dabei einheimische Kinder durch laute "mãe, mãe" Rufe. Durchaus denkbares Szenario.
    Ich glaube, die Wirte sind wirkliche Portugiesen, die wollen sich nicht festlegen und eine Entscheidung treffen. Vamos ver...amanhã talvez.
     
  7. Wolfgang

    Wolfgang Administrator

    Genau so ist es in der Tat - unerzogene Hunde, die einfach ins Restaurant zu grölenden Kindern kommen und dann mit völlig alkoholisierten Vätern im Stress sind. Der ganz normale Alltag an Strandbars... e verdade
     
    hanspeter gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrer Erfahrung anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden