Update Gorch Fock: Unfälle und Ermittlungen beim Schwesterschiff der "Sagres"

Dieses Thema im Forum "Nachrichten aus Portugal" wurde erstellt von Chica, 8. November 2010.

  1. Das Schwesterschiff des portugiesischen Schulschiffs "Sagres" hat erneut einen Todesfall an Bord zu beklagen: Bei einer Kletterübung in der Takelage im Hafen von Salvador de Bahia/Brasilien stürzte eine Offiziersanwärterin ab und erlag später ihren Verletzungen.
    Wie genau es zu dem Unfall kam, ist noch nicht bekannt - die Ermittlungen dauern noch an.

    Quellen:
    Tödlicher Unfall: Soldatin stürzt auf "Gorch Fock" aus der Takelage - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Panorama
    Berliner Kurier - Die stolze Gorch Fock ein Todesschiff?
    [DLMURL="http://www.correio24horas.com.br/noticias/detalhes/detalhes-1/artigo/jovem-alema-morre-ao-cair-de-navio-ancorado-em-salvador-diz-site/"]CORREIO | O QUE A BAHIA QUER SABER: Jovem alemã morre ao cair de navio ancorado em Salvador, diz site[/DLMURL]

    Die Gorch Fock im Hafen von Salvador de Bahia
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. April 2017
  2. Eine sehr traurige Meldung

    und ein tragischer Unfall.
    Mir fehlen die Worte.
    Uwe
     
  3. Gorch Fock in Portugal

    Hier ein paar eilig zusammengestellte Bilder von Besuchen der Gorch Fock in Portugal.
    [DLMURL]http://www.portugallierforum.de/album.php?albumid=245[/DLMURL]
    Gruß
    Uwe
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. Januar 2017
  4. vielen dank, lieber uwe!
    hab dich schon hochladen gesehen ;)

    dann darf ich mein einziges auch nochmals beisteuern:

    [​IMG]

    bei der fahrt von cascais nach lissabon...
    muss 2005 gewesen sein (oder doch 2004?)
     
  5. Das war 2005

    noch mit dem Kommandanten Michael Brühn, der unheimlich gerne nach Lissabon kam.
    Vor Cascais wurde dann immer eine Nacht geankert, das Schiff poliert und auf dem Mitteldeck Hockey gespielt.
    Segeln: Die Kapitäne der "Gorch Fock"
    Gruß
    Uwe
     
  6. HJB

    HJB

  7. Manchmal sind es die tragischen Unfälle, die daran erinnern, dass Bundeswehrsoldat eben kein Beruf wie jeder andere ist.
    Tod und Verwundung sind für einen Soldaten Bestandteil des Berufslebens- ob im täglichen Dienst, in der Ausbildung oder im Einsatz.
    Jeder Tote ist einer zuviel, deswegen Hut ab vor der Entscheidung der Marine, die Kadetten nach Hause zu fliegen und erst einmal in Ruhe Ursachenforschung zu betreiben.
    Gott sei Dank geht das in diesem Fall, in Afghanistan wäre das nicht möglich gewesen.
    Dem Spiegelartikel kann ich jetzt nicht so viel abgewinnen.
     
  8. HJB

    HJB

    Hallo Sobreiro,

    ich finde den Spiegel-Artikel angemessen!

    Und - nicht nur für einen Soldaten sind Tod und Verwundung Bestandteil des Berufslebens, das gilt auch für Polizisten.

    Ich bin davon überzeugt und würde es auch begrüssen, dass die Bundeswehr die "Gorch Fock" weiter fahren lässt, aber bitte dann nur mit Freiwilligen und nicht als Zwangsauflage für die Offizierslaufbahn bei der Marine.

    Ich entnehme dem erstaunlich angemessenem Verhalten der Marineführung, dass man sich auch dort "runderneuert" und der Zeit anpasst.
     
  9. El Muto

    El Muto «

    Ich seh das insgesamt etwa so wie Uwe, insbesondere kann ich auch dem Spiegelartikel nicht viel abgewinnen. Allerdings:

    Natürlich ist jeder Tote einer zuviel - aber sarkastisch überspitzt würde ich einwenden: und wenn mal wieder ein tödlicher Unfall auf der A1 passiert ist - dann sperrt man erstmal die Autobahn, um in Ruhe Ursachenforschung zu treiben, damit sowas ja nicht nochmal passiert?

    Unfälle passieren ja nicht nur auf Segelschulschiffen der Bundesmarine, sondern auch auf ganz normalen Baustellen. Da müssen Arbeitskollegen auch mit der psychischen Belastung fertig werden, einen Berufskollegen verloren zu haben, und müssen trotzdem weiter arbeiten auf ihrer Baustelle. Und ausgerechnet angehende Berufsoffiziere sollen das nicht? Kann ich ganz ehrlich nicht nachvollziehen...
     
  10. Tja... aber das Leben geht weiter, die Gorch Fock ist auf dem Weg zur Megellanstraße und dann soll es um Kap Hoorn gehen. Ein Fernehteam vom NDR ist- wie auf der letzten Amerikareise auch- mit an Bord.
    Gruß
    Uwe
     
  11. Gorch Fock

    Man sollte nicht vorschnell urteilen. Wir durften einige der Offiziersanwärter und der Stammbesatzung kennenlernen, alle waren mächtig stolz auf der Gorch Fock dienen zu dürfen. Eventuell müßte bei der Musterung mehr Sorgfalt verwandt werden. Wer sich als Berufssoldat bewirbt sollte wissen, daß das ein knochenharter Job ist. Wer als Lehrer eine Kreideallergie hat oder als Metzger kein Blut sehen kann, ist sicher für den gewählten Beruf nicht geeignet. Wer eine Ausbildung bei der Marine anstrebt, sollte sich vergewissern, ob er den Anforderungen gerecht werden kann.

    Es gibt es eine große Diskussion um die Offiziersanwärter, aber wie es dem Kommandanten und der Stammbesatzung ergeht, das fragt mal wieder kein Mensch. Eigentlich schade, oder?

    Wir hoffen auf eine schnelle und faire Aufklärung.

    LG
    Gaby
     
  12. Danke für das Statement Gaby.
    Ich stehe in Mailkontakt mit einigen Mitgliedern der Besatzung und die fühlen sich von der deutschen Presse schon an den Pranger gestellt, bevor überhaupt mit ihnen gesprochen wurde.
    Ich bin zudem überrascht, wieviel Spezialisten es doch gibt, die sich jetzt -wo auch immer- zu Wort melden.
    Nochmal Danke
    Uwe
     
  13. hallo gaby, hallo uwe -
    ich wollte lediglich die nachricht weitergeben - und einen extrathread eröffnen hielt ich für nicht angebracht.
    es liegt mir wirklich fern, mit dem einstellen des links irgendeine beurteilung des sachverhalts abzugeben. vor allem, nachdem dieser ja noch völlig ungeklärt ist.
     
  14. Hi Chica,

    war auch gar nicht auf Dich und den Link bezogen, sondern ganz allgemein unsere Meinung. Also entspannen und einen Tinto eingießen!

    Liebe Grüße
    Gaby
     
  15. Ola Chica,
    genauso habe ich das auch verstanden. Mein Posting bezog sich- wie auch das von Gaby- auf den Inhalt vom Artikel.
    Uuuuund.... ich finde es gut, wenn wir hier dadurch unsere Meinung austauschen können. Da wir irgendwann ja mal (ich glaube es warst auch du) mit diesem Thema hier angefangen haben, ist es nur konsequent, wenn man es fortführt.
    Den Rest besprechen wir vielleicht die Tage persönlich in Cascais oder Umgebung, bjs Uwe
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. Januar 2011
  16. Nein, eigentlich nicht.
    Bevor nicht mit allen Beteiligten gesprochen wurde, halte ich mich auch zurück.
    Ich mag diese Berichterstattung vom Spiegel nicht so. Der Artikel sagt, die Mutter erhebe schwere Vorwürfe ohne diese zu nennen.
    Die Kadetten wären übermüdet gewesen. Diese Feststellung ist hinterher einfach zu treffen.
    Vielleicht hat die Kadettin einfach vorbeigetreten und ist abgestürzt. Dieser Gedanke scheint ausgeschlossen, nein, irgendjemand muß die Schuld haben. Die Kadettin fällt nicht einfach so herunter. Was soll denn bitte damit unterstellt werden?
    Nach Aufklärung der näheren Umstände können wir wieder darüber reden.
    Gruß
    Uwe
     
  17. Gorch Fock Kommandant Schatz wird abgelöst. Bundesverteidigungsminister zu Guttenberg hat den Inspekteur der Marine angewiesen, Schatz von der Führung der Gorch zu entbinden.

    [DLMURL="http://www.tagesschau.de/inland/gorchfock136.html"]"Gorch Fock"-Kommandant muss Posten räumen | tagesschau.de[/DLMURL]
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. April 2015
  18. jetzt werden noch andere vorwürfe laut:
    "Gorch Fock": Ex-Kadetten beklagen*Schikane an Bord - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik

    wir alle kennen zu wenig interna, klar.
    aber ich halte das vorgehen von guttenberg zum großteil für aktionismus, ehrlich gesagt:
    "Gorch Fock"-Kapitän abberufen: Der Schnellschuss-Minister - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
    vor allem, weil er reagiert, nachdem die bildzeitung ankündigt, nen bericht zu machen - siehe die kunduz-affäre.

    schade, falls die portugiesische sagres ihr schwesterschiff wirklich verlieren sollte.
     
  19. alle reden über die Besatzung, keiner mit ihr

    und noch immer hat keiner mit der Besatzung gesprochen oder ihr erklärt, warum der Kommandant abgelöst wurde.
    Siehe auch:
    www.gorchfock.de
    Gruß
    Uwe
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. Januar 2011
  20. gutenberg gerät auch ziemlich unter kritik:
    "Gorch Fock"-Kapitän abberufen: Guttenbergs Schnellschuss schockt Marineoffiziere - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik

    zitat aus dem artikel:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. Januar 2011
  21. Programmhinweis

    Helmut Schmidt gefällt mir. Ich finde, er bringt es auf den Punkt.
    Ich werde mir heute Abend folgendes ansehen:
    Donnerstag, 27.01.2011: NDR 23:15 Uhr
    "Gegenwind – 'Gorch Fock' in schwerer See"
    mehr dazu auf Deutsches Segelschulschiff Gorch Fock
    So, und nun soll für mich Schluß mit dem Thema sein, ich rege mich sonst nur noch mehr auf.
    Gruß Uwe
     
  22. Hier der Brief

    Der Brief der Besatzung an den Minister im Wortlaut auf:
    Spiegelfechter
    und auch ein interessanter Artikel dazu:
    [DLMURL="http://www.spiegelfechter.com/wordpress/4891/gorch-fock-in-schwerer-see#more-4891"]Gorch Fock in schwerer See » Spiegelfechter[/DLMURL]
    Gruß
    Uwe
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. April 2015
  23. boa tarde lieber uwe -
    vielen dank für die links.
    habs gestern nicht mehr geschafft, den wortlaut des offenen briefs zu googeln. :(
     
  24. Es gibt ja auch ungliche Schwestern und das ist hier der Fall.
    Die beiden Schiffe haben von den technischen Daten aber auch von den Fähigkeiten her nicht so viel schwesterliches mehr.
    Die Gorch Fock ist ein auf den Zweck und die Leistung hin getrimmmtes modernes Schiff und die Sagres ist trotz einiger Modernisierungen immer noch ein historischer Segler, erheblich schwerer und mit deutlich mehr Verdrängung als die Gorch Fock.
    Daher ergibt sich schon ein großer Unterschied z.B. auch in der Zahl der Kadetten, die mitfahren können.
    Ich sach mal: "viele Unterschiede liegen auch an der Perspektive, wie man so ein Schiff und die Ausbildung darauf sieht."
    In dem Sinne
    Uwe
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. Februar 2011
  25. Dieser Thread kann etwas Romantik vertragen

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. Dezember 2013
  26. ich würds ihm wünschen :)

    war doch alles sehr überhastet vom freiherrn :cool:
     
  27. Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. April 2015

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrer Erfahrung anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden