gekündigt am 06.03.19

Dieses Thema im Forum "Auswandern, Leben & Arbeiten" wurde erstellt von mpdn1976, 12. März 2019.

  1. Hallo Ihr Lieben,

    eventuell ist das Thema hier in diesem Forum schon etliche mal durchgekaut worden.
    Bitte nehmt es mir nicht übel.

    Besteht die Möglichkeit, dass ein User hier
    mir kurz erklärt, in Stichpunkten, welche Step by Step Schritte ich zu machen habe, um Arbeitslosengeld hier in Portugal zu sichern
    (eventuell direkt beziehend auf Lisboa)

    Alle erforderlichen Unterlagen habe ich beisammen, dennoch bin ich einwenig unter Schock, dass kurz vor Vertragsverhältnis unbestimmte Zeit mir das geschehen ist.

    Ich bedanke mich im Voraus.
     
  2. Wolfgang

    Wolfgang Administrator

    Ist das Beschäftigungsverhältnis in Deutschland oder in Portugal gewesen, wie lange? Sorry das geht alles nicht daraus hervor
     
  3. " ...um Arbeitslosengeld hier in Portugal zu sichern...? Soll das bedeuten, dass du dein deutsches Arbeitslosengeld in Portugal erhalten möchtest?

    Oder hat dir dein portugiesischer Arbeitgeber etwa gekündigt? In dem Fall solltest du dich von der Segurança Social beraten lassen.

    Ist dir tatsächlich gekündigt worden oder wurde dein befristeter Arbeitsvertrag nicht erneuert bzw. dir wurde kein unbefristeter Arbeitsvertrag angeboten. Dann hat man dir faktisch nicht gekündigt und das wäre dann eher ungünstig für deinen Anspruch auf Arbeitslosengeld.

    Wie gut bist du sprachlich aufgestellt, was Behördengänge angeht, kriegst du das alleine hin? Wenn ja, sofort ab zu deiner Segurança Social, was im ersten Schritt auch online möglich wäre, wenn du den online Zugang zu deinem Konto hast.
     
  4. Schade, so bisschen hätten mich die näheren Umstände deines Postings nun doch interessiert. Vielleicht meldest du dich irgendwann nochmal mit einem Update, was draus geworden ist. Viel Glück.
     
  5. Wolfgang

    Wolfgang Administrator

    mpdn1976 war leider seit dem Verfassen des Themas nicht mehr online. Ich denke mal, dass er in Portugal beschäftigt war. Nach meiner Information besteht ein Anspruch auf Arbeitslosengeld erst, wenn man in mindestens 2 Jahren 360 Tage lang gearbeitet hat.

    Diese Info habe ich hier bestätigt gefunden. Ich zitiere:


    Welche Bedingungen muss ich erfüllen?
    • in Portugal ansässig sein;
    • unfreiwillig arbeitslos sein;
    • arbeitsfähig und bereit sein, zu arbeiten;
    • beim Arbeitsamt ihres Wohnorts als arbeitssuchend gemeldet sein;
    • die erforderliche Wartezeit erreicht haben: in den 24 Monaten unmittelbar vor Eintritt der Arbeitslosigkeit während 360 Arbeitstagen als Arbeitnehmer beschäftigt gewesen sein und beitragspflichtiges Arbeitsentgelt erhalten haben.
    Vielleicht meldet sich der User ja doch noch.
     
  6. Hallo Wolfgang,
    Hallo Lischboa

    vielen Dank, dass Ihr Euch gemeldet habt.
    Es tut gut zu erfahren, dass hier das Forum bereit ist Einem zu helfen.

    Zu meiner Situation, konnte ich relativ zügig einen anderen Arbeitgeber finden.
    Dennoch ich hätte da mal grundlegende Fragen ( an Portugal Erfahrene Auswanderer, bitte entschuldigt mein Unwissen vorab, aber ich bin echt total planlos mit den ganzen Themen )

    Was bringen einem folgende Dokumente, oder sollte ich irgendwie was beachten?
    A) NIF
    B) CERTIFICADO DE REGISTO
    C) REGISTO Central de Contribuinte
    D) SEGURANCA SOCIAL

    Thema Rückkehr nach Deutschland:
    Da bitte ich Euch mal um Hilfe oder paar Grundfragen.

    Vor neun Monaten, als ich hier ankam, habe ich auf Ratschlag hin meinen Wohnsitz und meine Krankenkasse abgemeldet. Nun mal angenommen, was macht jetzt einer wie ich der eventuell wegen Heimweh wieder zurück möchte.
    Was ist zu tun, kann ich wieder integriert werden, an wen wende ich mich denn, oder muss ich von hier aus eine Wohnung für Deutschland vorab organisieren. Muss ich für eine Rückkehr zur deutschen Botschaft? Muss ich erstmal um Asyl bei meiner Familie bitten, dann Amtsgänge tätigen?
     
  7. Wolfgang

    Wolfgang Administrator

    A) Das ist die portugiesische Steuernummer
    B) 'Das ist die Anmeldebescheinigung in Portugal
    C) Das gleiche wie A - denke ich mal. Bitte um Korrektur, wenns nicht stimmt
    D) portugiesische Sozialversicherung, die in Deutschland anerkannt wird

    Wiedereingliederung: In Deutschland wieder anmelden, auch bei der früheren Krankenversicherung. Amtsgänge sind Anmeldung beim Einwohnermeldeamt und Krankenkasse. Finanzamt bekommt dann automatisch Bescheid, dass wieder Steuerpflicht in Deutschland besteht.
    Zu beachten ist, dass man sich sofort nach Wiedereintritt in deutsches Hoheitsgebiet bei der Krankenkasse anmelden sollte, damit die portugiesischen Leistungen anerkannt werden.
    Danach etvl. zum Arbeitsamt oder wie das neumodisch auch immer jetzt heißt.
     
    Lischboa gefällt das.
  8. Jobcenter @Wolfgang .
    Ich bin ein bisschen besorgt, deine Fragen nach den Dokumenten ... da drängt sich mir die Frage auf, du hast schon einige Monate in Portugal gearbeitet und stellst solche Fragen....hast du eigentlich den online Zugang zu deiner NIF und hast du deine Steuererklärung für die vergangenen Monate in Portugal gemacht?
    Gibst du deine NIF an, wenn du Einkäufe erledigen?
    Wenn nein...kümmere die schnellstens darum und gibt bei Einkäufen eigentlich immer deine NIF an, egal ob Friseur oder Monatskarte für die Bahn oder im Supermarkt.
     
  9. laluna

    laluna Moderator

    OT:
    Kannst Du mir erklären warum Portugiesen / in Portugal steuerpflichtige bei jedem "Mist" (z. B. wenn sie beim Aldi Milch kaufen usw.) ihre NIF an der Kasse umständlich angeben....ich dachte, dass es primär darum geht an der Lotterie der Finanzbehörde teilzunehmen, die irgendwelche Autos verlost und so die Steuerehrlichkeit der Portugiesen fördern will. :confused:
     
  10. @laluna will ich gerne versuchen.

    In Kurzform, bei Angabe der NIF wird der Einkauf dem NIF Konto des Käufers zugerechnet. Hier erscheint dann der Einkauf nach Kategorien eingeteilt im persönlichen Portal und zwar schon danach geordnet, ob es sich um einen von der Lohnsteuer absetzbaren (als Sonderausgaben anerkannten) Kauf handelt, oder nicht.

    Diese Kategorien kann man dann vor dem Lohnstuerjahresausgleich noch einmal kontrollieren, Verschiebungen vornehmen und ggf. Belege hinzufügen. Breits jetzt kann man sehen, welche Lohnsteuererstattung man erhalten würde, bzw. welche Nachzahlung fälig wäre. Mit Knopfdruck wird dann die Erklärung abgeschickt und irgendwann kommt dann der Steuerbescheid und das Geld.

    Die Lohnsteuer wird auch in Portugal pauschaliert einbehalten, wenn man jetzt mit seinen Belegen durch Angabe der NIF eine "normale" Lebensführung nachweist, Miete, Strom, Wasser, Einkäufe, Friseur usw. kann man in der Regel als Arbeitnehmer auch mit einer Lohnsteuererstattung rechnen. Deswegen geben alle immer die NIF an und sammeln erst einmal Belege auf diese Weise. Ob man die am Ende des Jahres alle benötigt, klärt sich später beim bearbeiten des Jahresausgleiches.

    Andersrum, jemand bezieht steuerpflichtigen Lohn in Portugal und macht das nicht. Dann sollte er besser auch keine Steuererklärung machen.
    Irgendwann merkt das Finanzamt das dann vielleicht und fordert denjenigen auf, eine Steuererklärung abzugeben. Hat er jetzt keine Belege vorzuweisen, auf dem seine NIF steht, kommt es in der Regel zu Nachzahlungen.
    In diese Falle laufen gerne die unerfahrenen, jungen Mitarbeiter von Callcentern, die die Sprache nicht sprechen. Die bekommen dann irgendwann die Aufforderung zur Steuererklärung, machen die dann mit Hilfe von Kollegen, weil sie auf eine Steuerrückzahlung hoffen und können dann nicht einmal die Belege für eine normale Lebensführung in Portugal beibringen. usw. usw.

    Die Lotterie ist nett, aber nicht der Grund für die die NIF Angabe.

    Ich hoffe, ich konnte mit meinen laienhaften Ausführungen etwas Klarheit bringen und habe keine groben Fehler gemacht.
     
    Wolfgang und laluna gefällt das.
  11. laluna

    laluna Moderator

    Danke!
    Ursächlich hat das sicher mit der Steuerzahlungsmoral der Portugiesen in der Vergangenheit zu tun und ich kann diese Art der "Überwachung" verstehen....schön wäre es nur, wenn das ganze schneller an den POS ginge (z. B. per NIF- Strichcode oder so).
     
  12. Wolfgang

    Wolfgang Administrator

    und der total kontrollierte Bürger ist dadurch entstanden
     
  13. Ja, so ist das wohl. Witzigerweise äußert keiner solche Bedenken bei der Nutzung von Multibanco und Via Verde.
    Oder als Google Nutzer und Amazon Kunde.
    @laluna ganz viel geht auch auf die Forderung der Troica während der Krise zurück, die Portugal zum Handeln und zu solcher Überwachung förmlich gezwungen haben.
    Führt hier zu weit ins off topic, ich mach Schluss.
     
    Wolfgang gefällt das.
  14. Wolfgang

    Wolfgang Administrator

    deshalb halte ich nichts von diesen Call-Centern. Das scheint in dieser Branche üblich zu sein, dass nur befristete Verträge gemacht werden.
     
  15. Ich kenne das allgemein bei Vertragsverhältnissen in Portugal nur so. Auch Siemens, Mercedes und Volkswagen halten das so, nicht nur Call Center.
    Auch kann ich aus dem Verwandten- und Bekanntenkreis von einigen langjährigen Arbeitsverhältnissen bei "solchen" Call Centern berichten, die völlig problemlos verliefen und in einem unbefristeten Vertrag endeten.

    Vielfach ist es jedoch so, dass die Mitarbeiter gar nicht so besonders an einem unbefristeten Vertrag interessiert sind. Der Arbeitsmarkt in Portugal dreht sich rasant und man hat bei befristeten Verträgen ganz kurze Kündigungsfristen...auch der Mitarbeiter kann schnell wechseln.
    Bei einem unbefristeten Vertrag sind es denn schon mal 3 Monate und so lange will der neue Arbeitgeber oft nicht warten.
    Es gibt immer 2 Seiten. die man sehen muss.
     
  16. Hallo Ihr Lieben,

    Ja das stimmt, ich habe alle notwendigen Dokumente zusammen, aber jetzt nenne ich es bei Wort, Teleperformance kümmert sich einen „Scheiss“ um deine Entwicklung in dieser Firma oder deinen Zielen.
    Nach 10 Monaten Sklaven Arbeit und Unterzeichnung kurz vor einem unbefristeten Arbeitsvertrag wie aus heiterem Himmel die Kündigung. Bei Teleperformance bist Du eine Nummer, ohne Vitamin B kannst Du der Beste sein , wirst NIE VORANKOMMEN.

    An Lischboa:
    Bin da voll bei Dir , Teleperformance Deutschland, fair und gerecht, nur das Land ist halt Scheisse.

    An Wolfgang:
    Könnte man irgendwie auch mal einen Treff in Lisboa organisieren, wo man sich mal austauscht. Wie soll ich mit keinem Auto zu diesem Metzger in der Wüste von Portugal kommen?
     
  17. So ist es wohl. Ich wünsche dir, dass du jetzt einen fairen Arbeitgeber hast. Viel Glück.
     
  18. Wolfgang

    Wolfgang Administrator

  19. @laluna gestern kam die Mail von den Financas, bis zum 31.03 die Rechnungen zu sortieren, die unter meinem NIF Profil gepeichert sind.
     
  20. laluna

    laluna Moderator

    ...diese Mail bekam ich auch....nur ist da bei mir nix gespeichert :confused:;) ....nur wann ich IMI und IUC zu zahlen habe :motz:
     
  21. @laluna wenn du deine NIF angibst, erscheinen deine Rechnungen (alle, die mit deiner NIF versehen sind) bei den
    "e faturas"
    Log in und suche "e fatura"
    click "Faturas"
    click "Consumidor"
    click "verificar faturas"
    Dort sind bei mir alle Rechnungen, die meine NIF haben. Z. B. Gas , Wasser, Strom, Vodafone, Tankstelle, Ikea... eben alle, bei denen ich meine NIF angegeben habe.

    Ich hatte wenig Zeit, deswegen hat die Antwort so lange gedauert.
     
    laluna gefällt das.
  22. laluna

    laluna Moderator

    Olá Lischboa:)

    ich habe mich mal da durchgeklickt (das macht für mich eigentlich keinen Sinn [dt. Steueradresse/kein Resident]), aber vielleicht ändere ich das irgendwann mal).
    Dabei stellte ich fest, dass ja wirklich alles dort registriert wird (je edp, Gas, Versicherung, Tel usw. Zahlung) und dann noch bei den Meisten jeder Einkauf, jeder Ratenkauf (dort wird doch sicher immer die NIF zwingend abgefragt) - einfach alles.
    Das sich da keine Datenschützer aufregen - die Portugiesen scheint es nicht zu interessieren oder sind es -geschichtsbedingt- gewohnt?!?!
     
  23. Ist bei mir auch so, wir sind auch keine Residenten.
    Es scheint gut zu funktionieren und ich denke, deshalb wird es akzeptiert. Wer Via Verde hat, hat auch vielleicht auch eine andere Sichtweise, was Datenschutz angeht. Weiß ich nicht, darüber habe ich mir keine Gedanken gemacht.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrer Erfahrung anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden