Ermittlungsverfahren gegen deutschen Millionär in Portugal

Dieses Thema im Forum "Land & Leute" wurde erstellt von Lischboa, 15. November 2019.

  1. Mehrere Zeitungen und auch der Fernsehsender TVI berichten von einem Ermittlungsverfahren gegen den deutschen "Staubsauger" Millionär Matthias Schmelz in Estoril bei Lissabon. Den Berichten zufolge wird ihm vorgeworfen, Jugendliche für die Teilnahme an Orgien in seinem Haus in Estoril bezahlt zu haben.
    Zitat in freier Interpretation aus dem Artikel:
    "Der deutsche Unternehmer steht im Verdacht, in seinem Haus fast täglich Orgien mit minderjährigen Mädchen zu organisieren, die er per Handy anheuern würde. Er würde ihnen 500 Euro für jede Sex-Sitzung bezahlen, die später am Tag nach der Schule stattfand. Laut TVI sind von den rund 10 Mädchen mehr als die Hälfte minderjährig und eines ist erst 14 Jahre alt. Viele gehören der oberen und oberen Mittelklasse an." Zitat Ende.
    Hier die Originalversion des Artikels:
    https://www.jn.pt/justica/magnata-dos-aspiradores-suspeito-de-pagar-orgias-com-menores-11513691.html
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrer Erfahrung anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden