Lissabon und Umgebung - Cascais - Estoril - Setubal

Lissabon und Umgebung - Cascais - Estoril - Setubal

Lissabon (Lisboa)
[​IMG]Lissabon ist die grösste Stadt Portugals und auch die Hauptstadt des Landes und liegt an einer Bucht der Flussmündung des Tejo im äussersten Südwesten Europas an der Atlantikküste. Im Zusammenhang mit dem Zweiten Kreuzzug wurde Lissabon 1147 portugiesisch; im Jahr 1755 durch ein gewaltiges Erdbeben fast völlig zerstört. Dieser Umstand besiegelte den wirtschaftlichen Niedergang, der bereits Jahrzehnte zuvor schleichend eingesetzt hatte, und sorgte in ganz Europa für Aufsehen. Im 19. Jahrhundert erlebte Lissabon dann einen Wiederaufstieg. In den letzten Jahren ist die Stadt, bedingt durch viele Umzüge ins Umland massiv geschrumpft (von über 800.000 Einwohnern (1980) auf etwa 500.000 (2010)). Der Grund wird in der maroden Bausubstanz, strukturellen Problemen und im sehr hohen Verkehrsaufkommen gesehen. Zu den grösseren Städten im Umland von Lissabon gehören Cascais, mit seinem grossen Yachthafen und unweit gelegenen weitläufigen Stränden, Estoril mit der bekannten Spielbank und herrschaftlichen Gebäuden sowie, das auf der gegenüberliegenden Tejo-Seite gelegene, Setubal, welches auch u. a. durch weitläufige Sandstrände punkten kann. Diese Orte sind allesamt gut in den öffentlichen Nahverkehr Lissabons eingebunden.

Eindrücke vom Leben in Lissabon:

[​IMG]

Cascais
[​IMG] Die Stadt liegt an einer sandigen Bucht des Atlantiks, etwa 25 Kilometer westlich von Lissabon und hat ca. 200.000 Einwohner. Cascais kann von Lissabon aus per Autobahn oder mit der Eisenbahn bequem erreicht werden. Beide Verkehrslinien enden hier. Außerdem verfügt Cascais über einen Yachthafen mit etwa 600 Liegeplätzen. Eine Attraktion ist die Boca do Inferno ist eine vom Meer unterspülte Steilküste; sie liegt etwa zwei Kilometer westlich von Cascais und ist zu Fuß oder mit dem Stadtbus zu erreichen.
[​IMG]
Estoril
[​IMG] Seit dem frühen 20. Jahrhundert ist die pittoreske Küste im Umland von Estoril eine der Attraktionen des portugiesischen Fremdenverkehrs. Das Ortszentrum besteht im Wesentlichen aus mondänen Herbergen entlang palmengesäumter Alleen und endet an einem im Sommer stark frequentierten Strandabschnitt. Das Bild zeigt das Grande Casino Internacional Monte Estoril 1920. Hier wurden auch wiederholt Szenen für nationale und internationale Filme gedreht, etwa 1969 für James Bond 007 – Im Geheimdienst Ihrer Majestät. Den großen Preis von Portugal gibt es leider nicht mehr in Estoril. Er wird wegen Sicherheitsmängel nicht mehr ausgetragen.
[​IMG]
Setúbal
In und um Setúbal laden verschiedene Strände zum Baden ein. Neben den Seebädern der Halbinsel Tróia sind dies sämtlich im Naturschutzgebiet Arrábida gelegene Strände, darunter Albarquel, Figueirinha, Galapos und Portinho da Arrábida. Eine Reihe Parks und Grünanlagen existieren in Setúbal, darunter der Jardim do Bonfim. Setubal hat ca. 125.000 Einwohner. 1343 begann man damit, Setúbal mit einer geschlossenen Stadtmauer zu umgeben, von der noch heute Reste übrig geblieben sind, die das große Erdbeben von 1755 überstanden haben. Mehr und mehr entwickelte sich Setúbal zu einem wichtigen portugiesischen Hafen, von dem unter anderem viele der portugiesischen Entdeckungsreisen ausgingen.
[​IMG]