Algarve für Entdecker berichtet diese Woche über folgende Vorkommnisse:

Foto: GNRaus dem Polizeibericht
Boliqueime – Diebe auf frischer Tat ertappt
Die Polizei hat am 10. Juli in Boliqueime vier Männer zwischen 29 und 48 Jahren in flagranti beim Aufbruch eines Fahrzeugs erwischt. Sie hatten vor, Werkezuge aus dem Innenraum zu stehlen. Bei einer Hausdurchsuchung im Wohnsitz eines der Verdächtigen wurde weiteres Diebesgut gefunden, u.a. verschiedene Felgen und Autoreifen; eine Induktionsplatte; eine 6,35mm-Pistole; verschiedene Bauwerkzeuge (Bohrer, Schraubendreher und Schleifmaschinen) sowie ein Fahrzeug, das offenbar bei weiteren Verbrechen verwendet worden ist.

Armação de Pêra – Raubüberfall aufgeklärt
Am 9. Juli hat die Polizei eine 41-jährige Frau in Armação de Pêra wegen eines Raubüberfalls verhaftet. Sie hatte einen 77- jährigen Mann sexuelle Avancen gemacht und ihn um 200 Euro erleichtert. Der Verdächtigen werden fünf weitere Diebstähle und zwei Raubüberfälle angelastet.

Albufeira – Festnahme wegen häuslicher Gewalt
Die Polizei hat am 9. Juli mit Hilfe des NIAVE (Núcleo de Investigação e Apoio a Vítimas Específicas) von Portimão in Albufeira einen 52-jährigen Mann wegen häuslicher Gewalt festgenommen. Ihm werden Verletzungen, Übergriffe und Morddrohungen gegenüber seiner ehemaligen 43 Jahre alten Partnerin und ihrer minderjährigen Tochter vorgeworfen. Außerdem soll er versucht haben, seine Ex-Partnerin mit dem Auto zu überfahren.

Olhão – Mord an Partnerin
Die Kriminalpolizei hat in Olhão einen 82-jährigen Mann wegen Mordes verhaftet. Ihm wird vorgeworfen, seine 53-jährige Frau tödlich verletzt zu haben. Das Verbrechen fand in der Wohnung statt, in der das Paar mit seinen beiden minderjährigen Kindern im Alter von 15 und 5 Jahren lebte, die zum Glück nicht anwesend waren.

Portimão – Drogenhändler verhaftet
Die Polizei hat in Portimão sechs Personen wegen Drogenhandels festgenommen. Sie hatten in der Stadt den Direktverkauf von Kokain organisiert. Während der Operation wurden 92 Einzeldosen Kokain, rund 8.500 Euro, zwei Fahrzeuge, Präzisionswaagen, Mobiltelefone und verschiedene Materialien im Zusammenhang mit dem Wiegen, Schneiden und Verpacken von Betäubungsmitteln beschlagnahmt.