Mautzeichen.pngIn Portugal wird seit 2011 die Maut teilweise nur noch elektronisch erfasst. Auf den rot markierten Autobahnen kann deshalb nicht mehr an Mauthäuschen oder mit Ticket bezahlt werden. Sie erkennen eine elektronische Mautstrecke unmittelbar vor jeder Autobahneinfahrt an dem links abgebildeten blauen Zeichen. Das rechte Verkehrszeichen ähnelt zum Verwechseln, bedeutet aber ein Hinweiszeichen auf Geschwindigkeitskontrolle mit Radar.

Die Maut in Portugal ist eine komplizierte Sache. Wenn man die Möglichkeiten kennt, ist es aber doch einfach zu handhaben.

Was kostet die Maut?

Zunächst einmal sind die Mautgebühren für alle gleich, egal ob nationale oder internationale Kennzeichen. Es macht einen Unterschied, ob Sie mit einem Motorrad oder einem 35-Tonner unterwegs sind. Deshalb ermitteln Sie bitte als Erstes, zu welcher Fahrzeugklasse Ihr Fahrzeug gehört.

Fahrzeugklasse.jpg
Klasse 1 (und 5 = Motorräder) Fahrzeuge mit maximal 1,10 Meter Höhe gemessen ab der Mitte des Vorderrades 90 Grad nach oben also PKW - auch mit Wohnwagen, Motorräder und SUV *

Klasse 2 höher als 1,10 Meter die meisten Transporter, Wohnmobile

Klasse 3 höher als 1,10 Meter und mehr als 2 Achsen Wohnmobile mit Anhänger 1 Achse

Klasse 4 höher als 1,10 Meter und mehr als 3 Achsen Wohnmobile mit Anhänger 2 Achsen (auch Tandem-Achse)
Fahrzeugabmessung.png


Wenn Sie sich nicht sicher sind:

bestimmen Sie hier Ihre Fahrzeugklasse

Die einzelnen Streckenabschnitte und Mautkosten der A22 - Algarve
Erfassungsstellen Algarve.jpg



Alle Strecken und Abschnittskosten auf den Autobahnen in Portugal mit elektronischer Mauterfassung


Wann, wo und wie kann ich bezahlen

Das richtet sich danach, welches nationale Kennzeichen Sie haben.