In Portugal gibt es ein gut ausgebautes Busverkehrsnetz. Alle Städte und größeren Ortschaften sind verbunden. Auf der Website von „Rede Expressos“ kann man genaue Fahrpläne ebenso nachschlagen wie das Streckennetz. Die Rede-Expresso-Schnellbusse fahren regelmäßig – der Fahrpreis liegt beispielsweise für die Strecke Lissabon – Porto bei etwa 18 Euro, für die Verbindung Lissabon – Faro bei 18,50 Euro; die Fahrt von Faro nach Porto kostet 27 Euro und Lissabon – Coimbra etwa 13 Euro. RENEX fährt regelmäßig vom Norden (Minho) bis an die Algarve.Weitere große Busgesellschaften sind EVA Tranportes (die ebenfalls landesweit fährt) und im Alentejo „Rodoviária do Alentejo".

In und um Lissabon fährt:
  • Carris für den Bus-und Straßenbahnverkehr in der Stadt – und auch die Aufzüge in der Altstadt von Lisboa.
  • Vimeca ist eine Buslinie vor allem nach Amadora.
  • TST („Transportes sul de Tejo“) verbindet Lissabon mit den Bezirken auf der südlichen Seite des Flusses.
  • Barraqueiro Transportes ist eine Busgesellschaft im Nordwesten Lissabons – bis etwa Lourinhã an der Küste, aber auch im Ribatejo bis Vila Franca da Xira und dem Ort Coruche und dessen Umgebung.

Im Norden
  • das Busnetz Rodo Norte, das Lissabon mit den nördlichsten Landesteilen verbindet.
  • ETG verbindet vor allem Porto mit den Gemeinden im Norden.
  • Santos fährt nördlich des Tejo ab Lissabon ins Zentrum und in den Norden Portugals.