Die Maut in Portugal ist in der Tat nicht einfach, weil es mehrere Möglichkeiten zur Bezahlung gibt. Es kommt z. B. darauf an, wie lange man in Portugal verweilen möchte. Urlauber, die maximal bis zu 30 Tagen mit dem eigenen Fahrzeug in Portugal verbringen, können Ihr Fahrzeug vor der Reise schon bei https://www.portugaltolls.com/en/web/portal-de-portagens/home registrieren oder Sie reisen an einem der folgenden Grenzübergänge ein, weil dort sind

Welcome-points​

Welcome-PointsEasy-TollVia Verde Spur darf nicht befahren werden
welcomepoint1.jpg Sie fahren gleich nach der Grenze zu Portugal (keine 500 Meter) einen “Welcome- Point” an. Diese befinden sich unmittelbar hinter dem Grenzübertritt von Spanien nach Portugal:

A28 - Viana do Castelo
A24 - Chaves
A25 – Vilar Formoso
A22 – Vila Real de Santo António

Diese problemlose Möglichkeit, die elektronische Maut zu zahlen, nennt sich
viaverde.jpg

Easy-Toll

Sie schieben Ihre Kreditkarte in einen Service- Automaten, entnehmen den Beleg und das war es schon. Ihr Kennzeichen ist erfasst worden und Ihrer Kreditkarte zugeordnet. Die elektronischen Mautgebühren werden Ihrer Karte belastet (geht nur mit Eurocard/Master Card oder Visa). Gültigkeitsdauer: maximal für 30 Tage. Die Quittung bitte immer dabei haben. Sie gilt bei einer Polizeikontrolle als Nachweis. Sie können mit dieser Methode aber leider keine Via Verde Spur benutzen. Wenn Tickets oder Bezahlhäuschen vorhanden sind, müssen sie ein Ticket ziehen und bei Ausfahrt direkt meist am Automaten bezahlen. EASYToll gilt nur für elektronisch erfasste Mautabschnitte.​

Ausfahrt gleich nach der GrenzeWelcome-PointsEasy-Toll Automat
welcomepoint.jpg welcomepoint2.jpg welcomepoint3.jpg



Sind Sie länger als 30 Tage in Portugal (oder sie reisen über einen anderen Grenzübergang ein), so nützt Ihnen diese Möglichkeit nur bedingt. Selbstverständlich können Sie Easy-Toll für 30 Tage nutzen und nach einem Monat auf die untere Bezahl-Möglichkeit umsteigen.

Toll-Card​

Eine Toll-Card können Sie online beziehen, also noch vor Reiseantritt; sie gilt dann für ein ganzes Jahr ab dem eingetragenen Gültigkeitsbeginn und Sie können somit nach Portugal einreisen wo Sie wollen und sind nicht auf Grenzübergänge mit einem Welcome-point angewiesen. Sie gilt für das von Ihnen eingegebene Kennzeichen. Wenn das eingezahlte Guthaben verbraucht ist, können Sie die Karte "nachladen". Das geht ebenfalls online. Als Anhaltspunkt für die Kosten: Mit einem Wohnmobil Klasse 2 einmal quer durch die Algarve kosten 15,70 €. Einmal quer von Nord nach Süd 83,65 €.

Auch die Toll-Card gilt nur auf elektronisch erfassten Mautstrecken. Alle anderen Autobahnen müssen mit Ticket und Zahlautomaten bzw. an Zahlhäuschen in bar oder mit Karte beglichen werden. Das Befahren der via verde Spur ist nicht möglich
viaverde.jpg


Toll-Card online kaufen​

Zunächst gehen Sie auf die Seite tollcard.pt




TollCard bei der Post oder auf einer Autobahntankstelle kaufen​

Sie können diese TollCards aber auch direkt vor Ort an jeder Autobahntankstelle oder in den Postämtern kaufen. Wichtig dabei ist, dass bei Benutzung der Mautstellen eine Aktivierung und Zuordnung auf Ihr Kennzeichen noch am gleichen Tag erfolgt. Es reicht nicht, dass die Karte nur bezahlen. Der Mautbetreiber muss wissen, welches Kennzeichen damit verbunden ist und das müssen Sie ihm mitteilen. Diesen Vorgang nennt man aktivieren. Wie Sie Ihre TollCard aktivieren, steht auf der Rückseite der Karte. Sie brauchen dazu eine Münze und Ihr deutsches Handy​

TollCardAktivierung
Tollcard aktivieren.jpg
Mit einer Münze jetzt den versteckten Freischaltcode frei rubbeln. Wenn Sie online aktivieren möchten, auf dieser Seite den Code eintippen, Ihr (nicht portugiesisches) Kennzeichen sowie die deutsche Handynummer und dann auf "aktivieren".

Oder Sie senden eine SMS von Ihrem deutschen Handy, falls Sie nicht online sein können (oder wollen).

In diesem Fall:
Zuerst den Code auf der Karte freirubbeln. Danach eine SMS an folgende Telefonnummer: 00351 922 29 89 89 mit folgendem Text: CTTCD *Kennzeichen* Code
CTTCD in Großbuchstaben, dann ein Leerzeichen, Stern, Autokennzeichen ohne Bindestrich und Leerzeichen, Stern, Leerzeichen, freigerubbelter Code.

Nach dem Senden erhalten Sie eine Bestätigung des Mautbetreibers. Falls Sie diese Bestätigung nicht innerhalb von 20 Minuten erhalten, ist etwas nicht richtig gewesen und die Karte ist nicht aktiviert. Also bitte unbedingt abwarten, bis die Bestätigung vorliegt. Erst danach kann die Maut richtig verbucht werden.

Die Post- und Tankstellenbediensteten helfen Ihnen gerne bei der Aktivierung. Wenn Sie wissen wollen, wie hoch Ihr aktueller Saldo ist, dann können Sie diesen aktuell auf dieser Seite abrufen.​

Wer öfter TollCards kaufen muss, der kann sich bei der CTT (Post) anmelden, um den Kaufvorgang abzukürzen und auf seine vorher eingegebenen Daten zurückzugreifen. Wir haben das in dem Tutorial oben aus Übersichtsgründen übersprungen und sind auf "continue" und nicht auf "register". Neigt sich das Guthaben gen Ende, erhalten sie eine SMS oder E-Mail. Sie können dann eine neue Karte kaufen. Das Restguthaben wird angerechnet. Nach einem Jahr der Nichtbenutzung verfällt es allerdings.



Es gibt noch ein paar weitere, spezielle Zahlungsmöglichkeiten, z. B. eine Benutzung der elektronischen Mautstrecken für 3 Tage hintereinander für 20 €, die sich immer dann empfiehlt, wenn man innerhalb 3 zusammenhängender Tage mehr fährt, als die Maut über TollCard kosten würde. Sie kann sowohl online als auch bei der Post gekauft werden.


Wer länger im Land verweilen möchte und viel Autobahn fährt, z. B. der Wohnmobilist, der in Portugal überwintern und dabei Land und Leute kennenlernen will, der kauft oder leiht sich einen​

Transponder​

Transponder.png
Er kostet 42,00 € Kaution und 6 € (1. Woche) bzw. 1,50 € (alle weiteren Wochen) Miete. Diese Geräte erhalten Sie auf der Post oder in den Autobahntankstellen. Nach 90 Tage kann noch 1 x verlängert werden auf insgesamt 180 Tage. Wenn das Gerät zurückgegeben wird, wird die Kaution des Gerätes zurückerstattet und es ist die Vergütung des Restguthabens möglich. Mit diesem Transponder darf man aber nicht auf der Via Verde Spur fahren. Er gilt nur für elektronisch erfasste Mautstrecken.

Übersicht aller Zahlungsmöglichkeiten für nicht nationale Kennzeichen


Maut_Zahlungsmoeglichkeiten_2.jpg


alle Zahlungsmöglichkeiten auf den offiziellen Seiten der portugiesischen Post
https://www.ctt.pt/particulares/pag...agens/portagens/matriculas-estrangeiras/index


Für ausländische Kennzeichen gibt es also im Prinzip nur Vorauszahlung. Eine Bezahlung im Nachhinein, z. B. bei der Post, war ursprünglich nur für nationale Kennzeichen vorgesehen. Seit Sommer 2020 hat sich das erweitert auch auf internationale Kennzeichen - zumindest theoretisch. Diese neuen Möglichkeiten sind noch sehr unausgereift und ohne Portugiesischkenntnisse online nur schwer bzw. für manche Autobahnabschnitte noch nicht durchführbar.

Nachträgliche Zahlungen mit deutschen Kennzeichen​

Achtung: Es kann bis zu einem Monat dauern bis die Daten im System sind und eine Zahlung möglich ist
Sie zahlen in einem Postamt oder online unter https://www.pagamentodeportagens.pt/. Diese Methode eignet sich aber nur bei den rot gekennzeichneten Autobahnen, also nicht z. B. für die Algarve-Autobahn A22

07-11-_2020_03-28-51.png


Bei Mautbetreiber Ascendi können Sie unter diesem Link nachträglich bezahlen, bei Via livre mit diesem Link. Die A22 Algarve ist bei Via Livre.
Diese nachträglichen Zahlungsmethoden für nicht nationale Kennzeichen funktionieren nicht immer.

Wir empfehlen, nicht ohne Easy-Toll oder Toll-Card auf elektronischen Mautabschnitten zu fahren.


Was passiert, wenn Sie nicht zahlen​

Dann erhalten Sie irgendwann, und das kann sehr lange dauern, Post von einem Inkassounternehmen aus Schweden oder England (Vertragspartner der Mautbetreiber) mit zunächst moderaten Gebühren. Jetzt können Sie von Ihrem deutschen Konto aus mit einer SEPA Überweisung bezahlen. Wenn Sie das nicht tun, passiert auch nichts; uns ist bisher kein Fall bekannt, wo Mautgebühren aus Portugal in Deutschland erfolgreich eingeklagt worden wären. Außer weiteren Drohbriefen von diversen Inkassounternehmen kann portugiesische Maut in Deutschland nicht vollstreckt werden. Details finden Sie unter "Kann Maut in Deutschland vollstreckt werden". Das Einzige was Ihnen blüht, wenn Sie innerhalb von 5 Jahren (Verjährungsfrist) wieder einmal in Portugal sind und von der Polizei aufgehalten und Ihre Personalien überprüft werden, dass die Bezahlung sofort in bar fällig wird. Da werden aus 5 € Mautschulden dann schon mal 125 € und mehr. Es bleibt also Ihrem Gewissen überlassen, ob Sie zahlen oder nicht.​