Nachrichtenarchiv Covid-19: Portugal plant strengere Maßnahmen im Herbst

da-silva.jpg
Portugal schaltet bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie wieder einen Gang höher. Ab 15. September soll das ganze Land aus dem allgemeinen Alarmzustand wieder in den Notfallstatus (estado de contingencia) übergehen. Hintergrund ist, dass demnächst 2 Millionen Schüler_innen wieder in die Schulen zurückkehren, ebenso wie viele Arbeitnehmer aus dem Homeoffice an ihre Arbeitsplätze. Auch die aktuellen Infektionszahlen geben Anlass zur Sorge, so Regierungsvertreter. Es gehe jetzt darum, „in jedem Bereich die notwendigen Maßnahmen festzulegen, um die Rückkehr in die Schule und die Rückkehr vieler Portugiesen an ihren Arbeitsplatz vorzubereiten" und sich auf sich auf den Herbst/Winter vorzubereiten, wenn die Zahlen voraussichtlich steigen werden, erklärte Staatsministerin Mariana Vieira da Silva (Foto). Weitere notwendige Maßnahmen werden in den nächsten Tagen auf regelmäßigen Treffen von Wissenschaftlern und Politikern erörtert und festgelegt. Zur Diskussion stehen u.a. das Tragen von Masken im Freien oder ein Rauchverbot im öffentlichen Raum.
Über den Autor
Algarve für Entdecker

Begeisterung für die Algarve bei allen wecken und erhalten, die einen Portugal-Urlaub erwägen, wiederholen oder länger hier leben wollen – das ist das Ziel des Online-Magazins Algarve für Entdecker.
Als unabhängiges deutschsprachiges Medium, entstanden aus einer speziellen Mischung aus Reise- und Regional-Blog, haben wir uns aktueller, reflektierender Informationsvermittlung verschrieben, die Tiefgang hat und Nutzwert liefert. Von Ort und Stelle aus können wir zügig und kompakt über wichtige Neuigkeiten des Alltags an Portugals Süd- und West-Küste und im ganzen Land berichten.

nicht mehr aktuelle Nachrichten aus und über Portugal-Information

Autor
Algarve für Entdecker
Aufrufe
699
Aktualisiert

Kategorie Nachrichtenarchiv

nicht mehr aktuelle nachrichten aus und über portugal teilen